Waldbrand am Pleußener Weiher verhindert

Anzeige

Leonberg. Ein Spaziergänger entdeckte am Montag ein Lagerfeuer, das nicht komplett abgelöscht war. Die Polizei warnt: Bei der momentanen Dürre kann so etwas schnell zu einem Großbrand führen. 

Am Montag, den 01.07.2019, vermutlich zwischen 14.00 und 21.00 Uhr, errichtete eine bislang unbekannte Person/en eine Feuerstelle, rund vier Meter vom Südufer des „Pleußener Meeres“ entfernt. Danach verließ er die Feuerstelle, ohne diese komplett zu löschen.

Zufällig entdeckte ein Mann (39) die Feuerstelle. Bei seinem Eintreffen war noch heiße Glut vorhanden, die er dann endgültig löschen konnte. Bei den vorherrschenden heißen Temperaturen und der Trockenheit der Wälder, war die Gefahr eines Waldbrandes hoch, da sich die Feuerstelle lediglich etwa drei Meter vom nächsten Baum befand.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Außerdem entdeckte der 39-Jährige noch einen Holzkohlegrill, der auch nicht komplett gelöscht war. Dieser war etwa zehn Meter von der Feuerstelle entfernt, zwischen zwei Bäumen, aufgestellt.

Zeugen des Vorfalls setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Waldsassen unter der Telefonnummer 09632/849-0 in Verbindung.

Anzeige

Deine Meinung dazu!