„Vorbilder – Nachklänge“ – das bringen die Max-Reger-Tage

Anzeige

Weiden. Die Max-Reger-Tage von September bis Oktober 2019 bieten viele Konzerte, Vorträge und Ausstellungen. Das ist geboten. 

Weidener Max-Reger-Tage 2019

Die Max-Reger-Tage 2019 in Weiden finden von September bis Oktober statt.

Bürgermeister Jens Meyer und Bürgermeister Lothar Höher stellten mit Kulturamtsleitern Petra Vorsatz und dem 1. Vorsitzenden des Freundeskreises der Weidener Max-Reger-Tage e.V. Dr. Horst Petzold das Programm der 21. Weidener-Max-Reger-Tage vor. Unter dem Motto „Vorbilder – Nachklänge“, widmet sich die Veranstaltungsreihe neben der Musik des großen Meisters Max Reger auch seinen Vorbildern und Schülern. 14 Konzerte und eine Ausstellung laden zahlreiche Musikbegeisterte nach Weiden ein.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Renommierte Künstler, aber auch Nachwuchsmusiker laden zu begeisternden Musikerlebnissen ein. Zur Einstimmung auf die Regertage wird Prof. Dr. Susanne Popp am Samstag, 14. September um 19 Uhr einen Einführungsvortrag zum Motto „Vorbilder – Nachklänge“ halten, gefolgt vom Eröffnungskonzert um 20 Uhr mit einem Violinrecital von Tanja Becker-Bender in der Max-Reger-Halle.

Es folgen Liederabende, Kammerkonzerte, Orgelmusik, ein Chorkonzert und auch eine Lesung. Bereits im Vorfeld gab es zwei Meisterkurse. Im September folgt noch ein Klavier/Kammermusik-Kurs mit Markus Becker. So wird die Musik Max Regers auch den jungen Studenten nahe gebracht.

Max-Reger-Tage 2019 in Weiden

Vollständiges Programm hier.

Karten unter okticket.de, im Festivalbüro im Alten Rathaus oder an der Abendkasse.

Bilder: Stadt Weiden 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!