Megaevent zum 100-Jährigen

Anzeige

Weiden. Die Volkshochschule (Vhs) wird 100 Jahre! Das feiert die VHS Weiden-Neustadt/WN mit einer langen Nacht voller Überraschungen. 

Von Jürgen Wilke 

100 Jahre Volkshochschule. Das wird mit einer "langen Nacht" gefeiert. Von links: Leonhard Dietrich, Stefan Frischholz, Annette Suttner. 

100 Jahre Volkshochschule. Das wird mit einer „langen Nacht“ gefeiert. Von links: Leonhard Dietrich, Stefan Frischholz, Annette Suttner.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Bundesweit wird in diesem Jahr unter dem Motto „zusammenleben – zusammenhalten“ erstmals das Jubiläum „Einhundert Jahre Volkshochschule“ (vhs) begangen. Das Jubiläum geht auf die Weimarer Verfassung zurück, die im Jahr 1919 den Anspruch auf Weiterbildung in staatlicher Verantwortung erhob und somit zur Gründung der Volkshochschulen führte. Am 20. September findet – ebenfalls bundesweit –, die „Lange Nacht der Volkshochschulen“ statt.

VHS Weiden–Neustadt-Geschäftsführer Stefan Frischholz, Annette Suttner, verantwortlich für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, und Leonhard Dietrich, Fachbereichsleitung Beruf und Projektmanagement, versprechen einen „unvergesslichen Abend mit sehr viel Abwechslung“. Show, Tanz und Möglichkeiten selbst aktiv zu werden – alles ist dabei.

Feuerzauber, Akrobaten, Burlesque-Zuckerpuppen

Die Musikgruppe „Amici Musicae Antiquae“ unterhält die Besucher in drei über den Abend verteilten Auftritten mit mittelalterlicher Musik. In „The Box Dance Studio“ werden Kinder und Jugendliche für den Tanz begeistert.

Die Band „RockConnection“ bietet in ihren drei Auftritten mit Musik aus den 60er Jahren. Unter der Leitung von Sarah Sabeehah zeigt die Tanzgruppe „Zuckerpuppen“ aus Ingolstadt ihr Können in der Stilrichtung Burlesque-Dance. Bei der „Phoenix Feuershow“ zieht die Gruppe Phoenix die Zuschauer in ihren Bann. Carina Obermeier bietet mit einem von der Decke hängenden Hoop (Reifen) einen akrobatischen Auftritt in der Luft.

Satinslav Barek, ehemaliger Gitarrenlehrer an der vhs, einer der bekanntesten Gitarristen aus Tschechien, und weltweit unterwegs in den USA, in Japan und Taiwan, bringt Ragtime und eigene Kompositionen zu Gehör. Die Stadtwerke Weiden stiften eine Fotobox.

Do it yourself: Deko selbst kreieren

Im Außenbereich der Schule bietet sich die Möglichkeit, mit Knetbeton Schalen, Blüten oder Dekorationen für die eigene Wohnung zu modellieren. Die Besucher der Jubiläumsparty können sich auch selber betätigen: In der Töpferwerkstatt im Keller kann man sich in der alten Handwerkskunst versuchen. Mit Ulrike Gschwendtner können persönliche Räucher-Mischung aus heimischen Kräutern angefertigt werden. Beim Wettbewerb „Rohrhammernageln“ treten die Gäste gegeneinander an.

Showkochen und gratis schlemmen

Beim Showkochen verköstigen Gretl Leupold und Petra Weismeier die Besucher mit regionalen Spezialitäten wie „Hansgirgler mit Apfelkompott“, „Schwammerlbroih mit Semmelknödel“, „Omas Apfelstrudel – früher und heute“ und „Original Oberpfälzer Kartoffelsuppe“.

Die in der „Langen Nacht“ angebotenen Häppchen sowie die alkoholfreien Getränke sind kostenlos. Bei Cocktails wird ein Eigenanteil erhoben. Als besonderes Ereignis steht bei schönem Wetter der von Fr. Rolland im Freien live vorgeführte Schrühbrand (Rohbrand) auf dem Programm. Bei 1.000 Grad Celsius wird im Gasbrennofen die Besonderheit dieses Brennverfahrens gezeigt.

Mehr Bildungsangebot

Damit neben den Shows und Angeboten die Bildung nicht zu kurz kommt, präsentiert die VHS in ihren Räumen eine Ausstellung zu den Müttern des Grundgesetzes. Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel gezeigt.

Die Ausstellung würdigt das politische Engagement, das die vier Frauen in den ersten Jahren der Bundesrepublik gezeigt haben. Ferner beteiligen sich mit Informations-Ständen das Stadtmarketing Weiden und das Keramikmuseum. Eine Ausstellung über Nähen und Häkelplüschtiere sowie Bildhauerkunst gehören ebenso zum Programm wie eine Teststation der Regionalbibliothek für die digitale „Onleihe“.

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!