advance.media: Für eine bessere digitale Zukunft

Anzeige

Erbendorf. Seit diesem Jahr ist das Team der advance.media GmbH – Die Ideenküche wieder um zwei Auszubildende reicher. „Es hat sich bewährt, unsere Spezialisten von morgen selbst auszubilden.“, sagt Dominik Vollath, einer der beiden Geschäftsführer.

Azubis advance.media 2019

Starten in die gemeinsame Zukunft: Dominik Vollath, Annika Prucker, Meryem Uzun, Marco Vollath (von links). Foto: advance.media – Die Ideenküche GmbH

Meryem Uzun ist 19 Jahre alt, kommt aus Irchenrieth und hat am 1. August 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation begonnen. Sie hat bereits in ihrem zweimonatigen Praktikum bei advance.media erste Erfahrungen in den Bereichen Gestaltung, Contentpflege und Social Media sammeln können. Da ihr das Agenturleben und die Projekte so viel Spaß gemacht haben, hat sie sich gleich für die Ausbildung entschieden.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

„Lehrjahre sind keine Herrenjahre war gestern!“

Die zwanzigjährige Annika Prucker, aus Weiden, hat in ihrer ersten Ausbildung zur Medientechnologin bereits sehr gute Einblicke in die Mediengestaltung bekommen. Ihr Können wird sie jetzt als angehende Mediengestalterin in Beratung und Planung unter Beweis stellen. Die Beratung und Betreuung von Kunden, die Angebotserstellung für Medienprodukte und das Gestalten werden zu ihren Aufgaben gehören.

Marco Vollath, ebenso Geschäftsführer, sagt: „Lehrjahre sind keine Herrenjahre war gestern!“ Die Marketingagentur fordert und fördert ihre Auszubildenden. Sie sollen nicht mit langweiligen Aufgaben wie das obligatorische Kaffeekochen beschäftigt werden. advance.media ermöglicht ihren Schützlingen von Beginn an ein Teil von Projekten zu sein, schätzt deren Einsatzbereitschaft und das Einbringen eigener Ideen ist nur zu gern gesehen.

Alle weiteren Azubis aus der Region findest du in unserer Übersicht zum Ausbildungsstart 2019.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!