Publikumsmagnet 800-jähriger Wasserdurchlass

Anzeige

Tirschenreuth. Rund 500 Besucher nutzten zum Tag des offenen Denkmals die einmalige Gelegenheit, den genau 800 Jahre alten historischen Wasserdurchlass an der Falkenberger Straße zu besichtigen.

Wasserdurchlass Tirschenreuth Tag des offenen Denkmals

Peter Gold (r.), Thomas Sporrer (2.v.r.), Norbert Schuller (3.v.r.) sowie weitere Ehrengäste und Besucher bei der offiziellen Eröffnung. Foto: Stadt Tirschenreuth/M. Streich

Zweiter Bürgermeister Peter Gold wies auf die besondere Geschichte des Baudenkmals hin, vor allem auf seine Bedeutung für die Stadt Tirschenreuth. Er bedankte sich an dieser Stelle insbesondere bei Gaby Saller von der Tourist-Information, dem Historischen Arbeitskreis um Franz Krapf sowie dem Autor und Gästeführer Thomas Sporrer für die Organisation des Events.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Im Anschluss konnte Thomas Sporrer zur ersten von vier kostenlosen Führungen auch 3. Bürgermeister Norbert Schuller und weitere Mitglieder des Stadtrats begrüßen.

„Es war einfach großartig, die vielen Besucher zeigten sich begeistert von dem Baudenkmal. Und die Idee, eine Zugangsseite für einen eigenständigen Blick in die historische Anlage offen zu halten und die andere für die Führung zu reservieren, war genau richtig. So konnten wir den Wasserdurchlass richtig gut und für die riesen Menge an Besuchern optimiert vorstellen“, resümierte Thomas Sporrer.

Wasserdurchlass Tirschenreuth Tag des offenen Denkmals

Zwei geöffnete Zugänge ermöglichten vielen Besuchern einen Blick in den historischen Wasserdurchlass. Nach einem normalen Start um 13 Uhr wurde die Anlage im Laufe des Nachmittags schier überrannt. Manche Gäste nahmen eine Wartezeit von zwei Stunden in Kauf, um an einer Führung teilnehmen zu können. Foto: Stadt Tirschenreuth/M. Streich

Bilder: Stadt Tirschenreuth/M. Streich

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!