Kunden stöbern – Orga-Team feiert

Anzeige

Grafenwöhr. Vor dem Jugendheim bildet sich eine lange Schlange. Im Inneren türmen sich Strampler, Pullis, T-Shirts, Hosen, Röcke, Schlafanzüge oder Kleider auf Tischen – alles akribisch nach Größen sortiert und fein säuberlich geschlichtet. Es ist angerichtet: der Andrang zum Kindersachenflohmarkt sollte enorm werden und sich für Kunden und das Orga-Team mehr als lohnen. 

Von Doris Mayer-Englhart 

Flohmarkt Grafenwöhr

Bei Saaleröffnung strömen die Kunden des Kindersachenflohmarkts nur so ein! Bei dem breiten Angebot werden sie bestimmt fündig.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auf der Bühne reihen sich hundertfach Puzzles, Brettspiele, Kleinkinderspielzeug, Lernspiele, unzählige Kinderbücher für verschiedene Altersgruppen aneinander. Am anderen Ende des Saals ist eine schier unerschöpfliche Auswahl an Winteranoraks, Overalls und Skianzügen im Angebot. Auch Schuhe und sogar ein paar Kinderwägen und Buggys sind zu finden. Punkt 13:00 Uhr gehen die Türen auf und die Käufer strömen in den Saal.

Die Verkäufer sind bereit: „250 Anbieter durften bis zu 60 Kleidungsstücke abgeben, Spielzeug kommt noch unbegrenzt dazu“, erzählt Maria Buchfelder. Sie ist Teil des fünfköpfigen ehrenamtlichen Orga-Teams. Zusammen mit Angela Biersack, Carolin Hößl, Sabrina Kraus und Christine Klaas begann sie vor rund vier Monaten mit den Vorbereitungen: Werbung, Plakate, Vergabe der Anbieternummern etc.

Flohmarkt Grafenwöhr

Helfer aller Altersgruppen unterstützen das Orga-Team. Die Kassen liefen heiß.

Rekordumsatz!

Für den Flohmarkt selbst hatte das Team unzählige Helfer organisiert: „Der Flohmarkt steht und fällt mit den Helfern“, ist Carolin Hößl überzeugt. Kinder und Erwachsene unterstützen das Organisationsteam beim Kuchenverkauf, an der Kasse oder als Aufsicht. „Der Erlös, bestehend aus dem Reinerlös des Kuchenverkaufs und 15 Prozent des Verkaufserlöses der Artikel, kommt Institutionen und Vereinen mit Jugendarbeit zu Gute. Neben weiteren freiwilligen Helfern unterstützen uns auch diese Vereine personell“, erklärte Maria Buchfelder. Über den großen Andrang war Angela Biersack selbst etwas überrascht.

Die erste Stunde des Verkaufs war für schwangere Frauen reserviert, anschließend waren alle anderen Kunden dran. Nach insgesamt drei Stunden Öffnungszeit schaut es zwar auf manchem Tisch aus, als wäre eine Bombe eingeschlagen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Mit 3.100 verkauften Artikeln haben wir heuer ein Rekordumsatz erreicht“, freuen sich die Organisatoren.

Flohmarkt Grafenwöhr

Eine Auswahl wie in einem gut sortierten Schuhgeschaft bietet sich den Käufern beim Kindersachenflohmarkt in Grafenwöhr.

Flohmarkt Grafenwöhr

Noch ist das leckere Kuchenbuffet gut bestückt. Viele Besucher nutzen die Möglichkeit, sich gleich mit einer Kuchenplatte für das Wochenende zu versorgen.

Flohmarkt Grafenwöhr

Nach Größen sortiert finden die Käufer gleich den richtigen Tisch. Bereits am Vorabend sortierten zahlreiche Helfer die Kleidungsstücke auf die entsprechenden Tische. 

 

Bilder: Doris Mayer-Englhart 

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!