Flucht auf Fahrrad endet mit zwei Anzeigen

Anzeige

Wiesau. Vortäuschen einer Straftat und Drogenbesitz: Die Flucht auf dem Fahrrad endete für diesen Wiesauer mit zwei Anzeigen. 

Gestern am sehr frühen Morgen gegen 03.30 Uhr, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Tirschenreuth im Stadtgebiet Wiesau einen Fahrradfahrer kontrollieren. Dieser war damit aber offenbar nicht einverstanden und flüchtete mit seinem Mountainbike.

Fahrrad sichergestellt

Das Rad fanden die Polizisten wenig später im Rahmen der Fahndung mitsamt einem Rucksack und durchgeschwitzter Oberbekleidung in einem Hinterhof in der Hauptstraße. Der Grund für die Flucht war schnell klar:  Im Rucksack befand sich eine geringe Menge Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien. Die Sachen wurden sichergestellt.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Eigentümer meldet sich bei Polizei

Der Eigentümer, ein Wiesauer (35), meldete sein Rad samt Rucksack am nächsten Morgen bei der Dienststelle als gestohlen, verstrickte sich jedoch während seiner Vernehmung in Widersprüche und gab letztendlich zu, den Diebstahl nur vorgetäuscht zu haben. Auch räumte er den Besitz der sichergestellten Drogen ein. Neben der Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet ihn zudem nun auch eine Anzeige wegen Vortäuschen einer Straftat.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!