Moderne Wache für Weidener Polizei

Anzeige

Weiden. Die Umbauarbeiten an der Weidener Polizeiwache haben begonnen. Ein Bild von der Maßnahme machte sich nun der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Oetzinger.

Von Benedikt Grimm

Stephan Oetzinger Polizei Weiden 2

Landtagsabgeordneter Dr. Stephan Oetzinger (rechts) ließ sich von Polizeidirektor Klaus Müller die kürzlich begonnenen Umbauarbeiten an der Weidener Polizeiwache erläutern. Foto: Benedikt Grimm

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Polizeidirektor Klaus Müller informierte den Abgeordneten. „Seit ihrem Dienstantritt sind sie eng mit den Anliegen der Polizei in der Region verbunden. Speziell auch für unsere Weidener Belange haben sie sich eingesetzt“, bedankte sich Müller bei Oetzinger. Dieser habe bereits zu Beginn seiner Tätigkeit im Herbst 2018 Kontakt zum Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann aufgenommen und für eine zügige Umsetzung der Maßnahme geworben.

Freistaat investiert 850.000 Euro

„Nun geht’s los“, freute sich Oetzinger auch über die rund 850.000 Euro, die der Freistaat für den Wachumbau in die Hand nimmt. Dieser soll in 16 bis 18 Monaten abgeschlossen werden und sieht drei Bauabschnitte vor. Zunächst, so erklärte Müller, wird eine provisorische Wache bis zum Jahresende fertiggestellt, in der während der weiteren Umbauphase die Polizeiarbeit gewohnt stattfinden kann. Dem schließen sich der Wachumbau und die Errichtung neuer Sozialräume an.

In der dritten Bauphase wird das neue Wachgebäude bezogen und das Wachprovisorium wird in eine zukünftige Post- und Servicestelle umgebaut. „Mit der neuen Wache in Weiden wird die Polizeiarbeit vor Ort bestens möglich sein. Dieser Schritt ist wichtig. Ich freue mich auf die Einweihung“, sagte Landtagsabgeordneter Oetzinger.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!