Vom Brandweiher nach Luhe: Jeder benutzt SANA-Produkte

Anzeige

Luhe. SANA Trennwandbau GmbH, so lapidar lautet der Firmenname, dabei hat schon jeder Deutsche mit Produkten aus Luhe zu tun gehabt. MdB Albert Rupprecht besuchte den Betrieb mit der CSU Familie aus Luhe-Wildenau.

Von Hans MeißnerSANA Luhe-Wildenau Besuch Rupprecht

Die Wiege der Firma SANA lag in Weiden am Brandweiher. Aufgrund der guten Verkehrsanbindung und der günstigen Grundstückspreise siedelte die Firma vor über 10 Jahren ins Luher Gewerbe- und Industriegebiet um. Seitdem wird an dem neuen Standort ständig erweitert.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Von 17 auf 106 Mitarbeiter

SANA ist ein Familienbetrieb. Seniorchef Josef Kiener aus Wernberg brachte nach der Umsiedlung neuen Schwung in die Firma. Seine Frau Elisabeth ist Herrin im Büro und Sohn Markus ist mittlerweile fest im Führungsteam integriert. Auch die Mitarbeiterzahl ist in die Höhe geschnellt. Von anfänglich 17 Mitarbeitern, hat man nun eine Personalstärke von 106 erreicht. 25 Mitarbeiter sind vor Ort im Betrieb, 25 im Büro, die restlichen sind in ganz Deutschland auf Baustellen unterwegs.

SANA Luhe-Wildenau Besuch Rupprecht

Sanitäre Trennwandanlagen, sanitäre Trennwände, Garderoben- und Wertschränke, Umkleidekabinen und Wickelkombinationen gehören zur Produktpalette. Da viele Hallenbäder und Toilettenanlagen von SANA ausgestattet werden, dürfte fast jeder Deutsche schon Kontakt mit SANA-Produkten gehabt haben.

Mobilfunknetz ausbauen

Zwei große Themen lagen den Kieners auf dem Herzen: Zum einen die Datenschutzvorschriften und zum anderen der Ausbau des Mobilfunknetzes. „Das modernste System hilft uns nicht weiter, wenn die Monteure keinen Empfang haben“, so Markus Kiener an MdB Albert Rupprecht gerichtet. Abgeordneter Albert Rupprecht war von der Firma begeistert: „Von solchen mittelständischen, innovativen Betrieben lebt unsere Wirtschaft und der Aufschwung in der mittleren Oberpfalz.“

SANA Luhe-Wildenau Besuch Rupprecht

Fotos: Hans Meißner

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!