Drei Auszeichnungen für BHS tabletop AG

Anzeige

Selb/Weiden. Eine qualifizierte Ausbildung für Nachwuchskräfte, ein ausgezeichneter Ruf als Arbeitgeber und herausragende Karrierechancen: Die BHS tabletop AG hat in den vergangenen Wochen gleich mehrere Auszeichnungen erhalten, die das Unternehmen als besonders attraktiven Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb würdigen.

BHS Tabletop Werk Schönwald

Mitarbeiterinnen im Werk in Schönwald Foto: Stefan Puchner/BHS Tabletop AG

Bereits zum dritten Mal veröffentlicht das Magazin Capital eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands. Im Ranking, für das sich über 600 Unternehmen beworben haben, erreicht die BHS tabletop AG sowohl im Bereich Ausbildung als auch beim Dualen Studium 4 von 5 möglichen Sternen. „Unsere Philosophie war es schon immer, über eine qualifizierte Ausbildung unsere Fach- und Führungskräfte von morgen selbst auszubilden“, sagt Bernd Hummer, Bereichsleiter Personal- und Sozialwesen bei der BHS. „Dass uns das immer wieder gelingt, ist gerade in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels von großer Bedeutung.“

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Erster Platz in Deutschland

Das F.A.Z.-Institut und das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung haben in einer Studie die begehrtesten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt. In der Kategorie Glas- und Keramikindustrie belegt die BHS den ersten Platz in ganz Deutschland. Das Besondere an der Studie: Der Bewertung von über 10.000 Firmen liegt das so genannte „Social Listening“ zugrunde, als eine Methode, bei der der Ruf im Internet, also in Job- und Karriere-Portalen, in Sozialen Netzwerken, in Foren, Blogs, Online-Communitys und Online-Nachrichten, untersucht wird.

Gute Karrierechancen

Die volle Punktzahl von 100 Punkten erhielt die BHS tabletop bei der dritten aktuellen Untersuchung, in der es um die Karrierechancen in den Unternehmen ging. Die Studie „Top Karrierechancen“ wurde von der Zeitschrift Focus Money initiiert und basiert sowohl auf Social Listening als auch auf Befragungen. „Unter anderem spielte hier eine Rolle, wie lange Mitarbeiter in einem Unternehmen arbeiten und wie sie sich weiterentwickeln können“, so Hummer.

„Wir sind sehr stolz, dass viele Mitarbeiter dem Unternehmen schon teilweise seit Jahrzehnten angehören. Das ist für uns ein starkes Indiz, dass wir einer der attraktivsten Arbeitgeber in der Region sind.“

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!