Einstimmige Wahl der Freien Wähler Eschenbach

Anzeige

Eschenbach. Die Freien Wähler Eschenbach nominierten ihre Stadtratskandidaten sowie Thomas Riedl als Bewerber um das Bürgermeisteramt. Die Wahl erfolgte jeweils einstimmig. 

Von Hubert Schmidt

Am vergangenen Sonntag trafen sich Mitglieder, Freunde, Interessenten anderer Parteien, Landratskandidat Tobias Gross sowie Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt in „Matth sein Wirtshaus“ in Eschenbach. Auch Karl Meier, Vorsitzende der Freien Wähler Kreisgruppe Weiden-Neustadt, erschien vor Ort und übernahm die Wahlleitung.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Freien Wähler Eschenbach nominierten ihre Kandidaten für den Stadtrat sowie Thomas Riedl für das Amt des Bürgermeisters. Bild: Hubert Schmidt

Jeweils einstimmig wurde die Reihenfolge der Stadtratsbewerber sowie der Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 gewählt. Jeder vorgeschlagene Kandidat für einen Sitz im Rathaus erhielt ausreichend Zeit, um sich selbst sowie seine Ziele für die Stadt Eschenbach vorzustellen.

Thomas Riedl kandidiert erneut

Auch Thomas Riedl stellte sich kurz vor und erläuterte seine Beweggründe für eine erneute Kandidatur zum Bürgermeister. Er verwies auf Themen, die auf Anregung der Freien Wähler im Stadtratsgremium angestoßen und dann zum Wohl der Bürger auch verwirklicht wurden. In den vergangenen Jahren knüpfte Riedl viele Kontakte bis hinein ins Münchener Maximilianeum – von Abgeordneten bis hin zum stellvertretenden Ministerpräsidenten Hubert Aiwanger.

Einblick in die Nominierungsversammlung der Freien Wähler Eschenbach. Bild: Hubert Schmidt

Gemeinsam für Eschenbach

Riedl, der ursprünglich den Beruf des Druckers lernte und später erfolgreich eine Ausbildung zum Sparkassenfachwirt durchlief, interessierte sich fleißig für viele Belange der Verwaltung. Als Fachmann im Finanzwesen versteht er es zudem gut mit Zahlen umzugehen. Als Bürgermeister möchte er gemeinsam mit allen Bürgern an einer positiven Zukunft für Eschenbach arbeiten. Sein Tenor: „Es ist Zeit für einen Freien Bürgermeister“.

Groß will aus Themen Taten machen

Tobias Groß, Bewerber für das Amt des Landrats Neustadt/WN. Bild: Hubert Schmidt

Auch Tobias Groß, Bewerber für das Amt des Landrats in Neustadt/WN, umriss seine Ziele, die er im Falle seiner Wahl für die kommenden Jahre anstrebt. „Viele heikle Themen gehören sich endlich angepackt und zum Wohl der Landkreisbewohner in die Tat umgesetzt“, sagte Groß. Er brachte außerdem ein X mit – dieses stehe für sein deutliches Nein zur Stromtrasse.

Groß betonte, dass er seine Kandidatur sehr ernst nehme und nicht als eine Art Gallionsfigur vorne auf der Liste stehe. Er sei bereit: „Auch wenn es immer noch Leute gibt, die glauben, das Amt des Landrats sei in Neustadt/WN auf eine Partei manifestiert.“

Die Aufbruchsstimmung auf der Nominierungsversammlung ist deutlich zu spüren. Wunsch der Freien Wähler ist eindeutig die Übernahme des Neustädter Landratsposten und des Bürgermeisteramtes in Eschenbach.

Die Kandidatenliste für den Stadtrat Eschenbach:

1. Thomas Riedl (55), Sparkassenfachwirt; 2. Elisabeth Gottsche (56), Sozialwirtin; 3. Karl Lorenz (68) Oberstudienrat i. R. und Zweiter Bürgermeister; 4. Hubert Schmidt (59) R+F-Techniker und Meister, 5. Richard Plößner (51), Kaminkehrermeister;6. Tanja Kallmünzer (57) Dipl.-Kommunikationsdesignerin; 7. Michael Brüchner (33) AOK-Betriebswirt; 8. Erwin Traßl (55), selbstständiger Bilanzbuchhalter; 9. Werner Fahrnbauer (55), Zollbeamter; 10. Anja Plößner, technische Zeichnerin (46); 11. Alexander Schuller (48) Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker; 12. Sabrina Ott (25) gereontopsychiatrische Pflegefachkraft; 13. Dr. Wolfgang Jellen (64) Diplomchemiker; 14. Andre Riedl (24) Fachwirt für Finanzen; 15. Matthias Schwemmer (36), Schreinermeister; 16. Thomas Mikolei (47), Kripobeamter. Ersatzkandidaten: Lidia Theobald (31), Sozialversicherungsangestellte und Daniel Schwabbauer (29), IT-technischer Assistent. 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!