HC Damen verlieren bestes Saisonspiel

Anzeige

Weiden. Knappe Niederlage für die Damen des HC Weiden – und das gegen eine der besten Mannschaften der Bezirksoberliga, die SG Naabtal. 

Am Samstag ging es für die Damenmannschaft des HC Weiden nach Schwandorf zum Auswärtsspiel gegen die starke SG Naabtal. Der aktuelle Tabellenzweite musste bisher nur eine Niederlage einstecken. Somit lag die klare Favoritenrolle bei den Naabtal-Damen. Umso deprimierender stellte sich die am Ende so knappe Niederlage für die HC-Mädels dar.

Fünf Tore Vorsprung verspielt

Nach den ersten beiden Spielminuten lagen die Weidenerinnen mit 2:0 zurück. Anschließend kamen sie sehr gut ins Spiel und bauten bereits in der 11. Minute einen Vorsprung von fünf Toren (3:8) aus. Obwohl der HC immer vorne dran war, gelang es den Damen nicht, den großen Abstand zu halten. Bis zur Halbzeit verkürzte die Naabtaler Spielgemeinschaft auf 14:15.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Nach einer motivierenden Ansprache von Trainer Thomas Eichinger gingen die HC-Damen kämpferisch in die zweite Hälfte. Nach solch einer guten ersten Halbzeit sollte die Führung nicht mehr aus der Hand gegeben werden, lautete das klare Ziel.

Geschlossene Mannschaftsleistung

Das gelang den Max-Reger-Städterinnen auch bis zur 45. Minute. Erst dann schaffte es die SG Naabtal wieder in Führung (22:21). Danach folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die vielen Weidener Zuschauer erlebten in der Oberpfalzhalle ein spannendes und nervenaufreibendes Spiel.

Trotz kleinerer Rückschläge gaben die Weidener Damen nie auf und kämpften sich mit einer durchwegs guten Mannschaftsleistung bis zur 56. Minute zu einem Spielstand von 25:27 vor.

Auswärtsblockade vorbei

Am Ende führten jedoch einige – für den HC unglückliche – Entscheidungen zum 30:28-Sieg für die SG Naabtal. Ein Siebenmeter sowie zwei Zeitstrafen in der 58. und 59. Minute gegen den HC Weiden entschieden das Spiel. In der Kabine fand Eichinger dennoch nur positive Worte: „Unsere Auswärtsblockade ist endlich überwunden.

Das war nicht nur unser bestes Auswärtsspiel, das war das beste Spiel der ganzen Saison. Leider wurde es nicht mit einem Sieg belohnt.“

Außerdem zeigte er sich sicher: „Wenn wir es schaffen die gleiche Leistung in zwei Wochen gegen Amberg abzurufen, nehmen wir definitiv die ersten Auswärtspunkte mit nach Hause.“

Für den HC Weiden spielten: Baunoch, Beer (Tor), Bräunlein (Tor), Eichinger, Hanauer (3), Häuber (4), Hauer (5), Hermann (7), Konrad, Rittner (2), Röhr, Ruhland (1), Schlosser (4), Szameitat (2). 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!