Striegan neuer Direktor des Arbeitsgerichts

Anzeige

Weiden. Er ist seit Oktober 2019 der neue Direktor des Arbeitsgerichts: Dietmar Striegan. Jetzt empfing ihn Oberbürgermeister Kurt Seggewiß zum Antrittsbesuch. 

Weiden_Stadt_Abntrittsbesuch_Direktor Arbeitsgericht_Dietmar Striegan

Herzlich Willkommen, Dietmar Striegan: Oberbürgermeister Kurt Seggewiß empfing den neuen Direktor des Arbeitsgerichts zum Antrittsbesuch. Bild: Stadt Weiden

Dietmar Striegan bedankte sich bei Oberbürgermeister Kurt Seggewiß für die Ausrichtung der feierlichen Amtseinführung, die im großen Sitzungssaal des neuen Rathauses stattfand. Striegan wurde zum 1. Oktober 2019 in die neue Position, Direktor des Arbeitsgerichts, berufen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Vertraute Umgebung

Seine Wirkungsstätte kennt er bereits bestens: Er ist seit 24 Jahren als Richter am Arbeitsgericht eingesetzt. Zu seinem Team gehören derzeit drei Richter und 12 Mitarbeiter.

„Ein gutes Verhältnis zur Gerichtsbarkeit ist mir sehr wichtig“, sagte der Rathauschef, der selbst Fachmann im Bereich der Arbeitsverwaltung ist. „Hier ergeben sich durchaus fachliche Berührungspunkte“, meinte Striegan. Dabei erwähnte er, dass die Mehrzahl der Verfahren Kündigungsstreitigkeiten seien.

Halbe Million Einwohner im Einzugsgebiet

Striegan und seine Mitarbeiter und Richter betreuen etwa eine halbe Million Einwohner im Einzugsgebiet von Tirschenreuth, Amberg, Cham, Schwandorf und Weiden. Für seine neue Tätigkeit wünschte Seggewiß dem neuen Direktor des Arbeitsgerichts stets eine glückliche Hand und weiterhin alles Gute.

 Dietmar Striegan, Direktor des Arbeitsgerichts:

Striegan ist in Norddeutschland geboren und wohnt mit seiner Familie seit 1995 in Weiden. Seit 24 Jahren ist er als Richter am Arbeitsgericht eingesetzt. Zum 1. Oktober 2019 wurde Dietmar Striegan in seine neue Position, Direktor des Arbeitsgerichts, berufen. Als Mitglied im Justizsportverein findet er im Tischtennis- und beim Lauf-Sport den nötigen Ausgleich.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!