Kassecker ehrt rund 800 Jahre Betriebstreue

Anzeige

Waldsassen. Nur Gutes berichtete Ewald Weber, Geschäftsführer der Kassecker Gruppe, bei der traditionellen Ehrung der Jubilare und Verabschiedung der Ruheständler über das Geschäftsjahr 2019. An die Mitarbeiter gewandt sagte er: „Euer Engagement ist die Basis unseres Erfolgs.“

Seit 2010 den Umsatz mehr als verdoppelt, voraussichtlich höchster Umsatz der Firmengeschichte, gut gefüllte Auftragsbücher und – vor allem – keine schweren Unfälle, fasste Ewald Weber, Geschäftsführer der Kassecker Gruppe, beim Ehrenabend zusammen.

Waldsassen_Kassecker Gruppe_Ehrung_Jubiläum und Verabschiedung

Die geehrten und verabschiedeten Kassecker-Mitarbeiter mit den Geschäftsführern Ewald Weber (rechts), Josef Andritzky (achter von rechts), Manfred Rosner (elfter von rechts) und Bernd Fürbringer (links) und Betriebsratsvorsitzenden Arno Wirnitzer (fünfter von rechts) mit Florian Rieder (IHK, Zweiter von rechts) und Martin Schneider (Geschäftsstellenleiter Ostbayern des Bayerischer Bauindustrieverband, Mitte). Bild: Sylvia Flick

Sein Dank galt in diesem Zusammenhang den anwesenden Mitarbeitern, stellvertretend für die gesamte Belegschaft. Die Jubilare und in den Ruhestand zu verabschiedenden Mitarbeiter wurden im familiären Rahmen für ihre Loyalität und Betriebstreue geehrt.

Werte im Blick behalten

Allen guten Aussichten und Ergebnissen zum Trotz drückte Weber bewusst auf die Bremse. Er appellierte auch an die technischen Leiter: „Macht langsam. Wir sind in der Pflicht und wollen das Wohl unserer Mitarbeiter sowie derer Familien bestmöglich erhalten.

Bedingungslos schneller, höher, weiter – das entspricht nicht unseren gelebten Werten.“

Bürgermeister Bernd Sommer, Geschäftsführer der Weidener IHK-Geschäftsstelle Florian Rieder sowie Martin Schneider, Leiter der Geschäftsstelle Ostbayern des Bayerischen Bauindustrieverbandes, stimmten in ihren Grußworten überein: Kassecker vereine in sich Strahlkraft und Renommee für die gesamte Region. Ebenso Menschennähe, Innovation und Zukunftsorientierung – und zwar getragen auf den Schultern loyaler Mitarbeiter.

Über dem Durchschnitt

Betriebsratsvorsitzender Arno Wirnitzer gab einen Rückblick auf die Welt- und Kassecker-Ereignisse vor zehn, 25 und 40 Jahren. „Bei durchschnittlich 9,6 Jahren Betriebszugehörigkeit im Baugewerbe bleibt auch mir nur ein Fazit: Ihr seid überdurchschnittlich. Und vereint in euch ein riesiges Potential an Wissen und Erfahrung, das ihr täglich für Kassecker einbringt.“, lobte er seine Kollegen.

Ehrungen, Erinnerungen und Anekdoten

Erstmals ehrte Kassecker neben 25 und 40 Jahren Unternehmenstreue auch zehnjährige Betriebszugehörigkeit: „Wir befinden uns nach Übernahme der Firmengruppe in unserem zehnten Geschäftsjahr als Gesellschafter“, begründete Weber. Das nahmen er und seine Gesellschafterkollegen Josef Andritzky, Bernd Fürbringer und Manfred Rosner zum Anlass, den Kreis der zu Ehrenden zu erweitern.

Kassecker Gruppe – Mitarbeiterehrungen und Verabschiedungen:

10 Jahre: Lutz Enders, Christian Hartmann, Kerstin Jena, Julian Meißner, Markus Meißner, Michael Mitko, Johann Neumann, Stefan Pötzl, Franziska Seitz, Stefan Siller und Sebastian Weiß. 25 Jahre: Josef Fröhlich, Bernd Fürbringer, Marcus Karkoschka, Michael Scherer und Matthias Wolff. 40 Jahre: Jochen Binder, Helmut Rößler, Manfred Rosner und Markus Rosner. Verabschiedung in den Ruhestand: Erich Burger, Siegfried Friedl, Max Gegenfurtner, Reinhard Heller, Joachim Koriandt, Alfred Muck, Eugen Rösch, Ilija Sakic, Franz Seeboth, Josef Seitz und Bernhard Wurmstein. 

Zusammen mit seinen Geschäftsführerkollegen sowie Rieder und Schneider nahm Weber die Ehrungen beziehungsweise Verabschiedungen vor. Tradition dazu bei Kassecker: ein kurzer Lebenslauf, gespickt mit beruflichen und persönlichen Einblicken.

Beim gemeinsamen Abendessen und Miteinander wärmten die Geehrten noch die eine oder andere alte Geschichte auf – mit Witz, etwas Wehmut, vor allem aber mit ganz viel Freude an schöne Erinnerungen aus fast 800 Jahren Betriebstreue.

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!