Naabtaler-Messerschmiede: Arbeiten mit Feuer und Stahl

Anzeige

[Advertorial] Windischeschenbach. Ingo Müller machte sein Hobby zum Beruf – und gibt jetzt seine Leidenschaft und vor allem sein Wissen auch an andere weiter. Ein Artikel über Schweiß, Rauch und Stahl. (Nur für harte Typen*innen).

Von Yvonne FichtlIngo Müller Naabtal Klinge Advertorial (1)

Ingo Müller aus Windischeschenbach hantiert täglich mit dem Feuer – im wahrsten Sinne des Wortes. Der 42-Jährige machte sein Hobby zu seinem Beruf und schmiedet und schleift heute in seiner eigenen Werkstatt Messer und Werkzeug.

Dem „Brennen“ nachgegeben

„Schon als kleiner Bub, so mit vier Jahren, hat mich das Schmiedehandwerk unheimlich fasziniert“, erzählt Ingo. Als er das erste Mal den Rauch aus der Hofwerkstatt gerochen und die Klänge des Schmiedeeisens gehört habe, sei es um ihn geschehen. Doch das Leben gibt einem nicht immer einen geraden Weg vor, und so dauerte es einige Jahre, bis Ingo dem „Brennen in sich“ nachgab.

Ingo Müller Naabtal Klinge Advertorial (1)

Ingo Müller bei der Herstellung eines Messers.

Dann aber ging alles ganz schnell: „Es dauerte keine zwei Tage und ich schleppte meinen Amboss auf einer Sackkarre über die Einfahrt unseres Hauses. Mein erstes Schmiedestück war eine Zange, das zweite bereits eine Klinge aus C60“, berichtet der 42-Jährige. Erst arbeitet er nur Nebenberuflich als Messerschmied. Bald aber entstand die Firma „Naabtaler-Messerschmiede“.

Von Damastmesser bis Küchenklinge

Das ist nun schon 11 Jahre her. Heute betreibt er bereits seine zweite Werkstatt, nachdem der Platz und auch die Anforderungen in seiner ersten nicht mehr ausreichten. „Ich bin von Feuer und Stahl fasziniert und es macht mir Spaß schöne Dinge zu erschaffen!“, schwärmt der Messerschmied. Ingo Müller Naabtal Klinge Advertorial (1)

In seiner Werkstatt fertigt er hauptsächlich Küchen-, Outdoor- und Freizeit-, sowie Jagdmesser. Aber auch eigene Kreationen und spezielle Kundenwünsche setzt er mit Leidenschaft und Know-How um. Messer Ingo Müller Das Material ist dabei meist Werkzeugstahl oder selbstgeschmiedeter Damaststahl. Alles, was er in seiner Werkstatt verkauft, wurde auch hier gefertigt. „Ich kaufe nur Rohmaterialien. Ich biete nur an, was ich selber herstellen kann.“ Selbst Griffe und Messerscheiden stammen von Ingo Müller selbst.

Workshops in Messerschmiedekunst

Gerne gibt er sein Wissen in Workshops auch an Schmiede-Einsteiger und Werkzeug-Enthusiasten weiter. Zum Repertoire gehören dabei „Messer schmieden aus Werkzeugstahl“, „Messer schmieden aus Damaststahl“ (der Damast wird von den Teilnehmern selbst geschmiedet) und „Messerbau Workshops“ (hier wird nicht geschmiedet: nur gesägt, gebohrt, gefeilt und geschliffen). Ingo Müller Naabtal Klinge Advertorial (1)

Zum Angebot gehört auch ein Schleif- und Schärf-Service für Messer, Scheren, Äxte, Meißel, Kreissägeblätter oder Rasenmähermesser.

Wer noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht, ist aktuell bei Ingo Müller gut aufgehoben: „Zur Zeit biete ich eine Weihnachtsaktion: Schmiede dein eigenes Messer für 199 Euro statt 249 Euro. Geschmiedet wird das Messer aus Werkzeugstahl.“ (Angebot gilt bis 23.12.2019)

Alle Infos zum Verkauf und den Workshops findet ihr auch auf der Internetseite von Naabtal-Klinge von Ingo Müller.

Öffnungszeiten für Schleifen und Schärfen:

  • Mo: 15:00 . 17:00 Uhr
  • Fr: 10:00 bis 12:00 Uhr
Ingo Müller Naabtal Klinge Advertorial (1)

So sieht das fertige Werk dann aus. Eine kleine Auswahl:Messer Ingo Müller Messer Ingo Müller Messer Ingo Müller Messer Ingo Müller Messer Ingo Müller Messer Ingo Müller

Fotos: Naabtal-Klinge

Anzeige

Deine Meinung dazu!