Hunderte Einbrüche – Tatverdächtiger in Haft

Anzeige

Marktredwitz/Waldsassen. Eine Einbruchsserie in Waldsassen und Marktredwitz hat zuletzt die Polizeiermittlungen auf Hochtouren laufen lassen. Ein auf frischer Tat ertappter Tatverdächtiger sitzt jetzt in Haft – doch offene Fragen bleiben. Zeugenhinweise, vor allem aus der Goethestraße in Waldsassen, könnten der Schlüssel zur Aufklärung des Falls sein. 

Einbrüche Einbruchsserie Waldsassen Kleidung Dieb Täter

Diese Kleidung und Werkzeuge hat die Polizei am Tatort in Waldsassen gefunden. Wer kann Hinweise dazu liefern? Die Polizei sucht dringen Zeugen. Bild: Polizeipräsidium Oberpfalz.

Im Dezember soll ein Dieb in mehr als 50 Häuser in Waldsassen und mehr als 60 Mehrfamilienhäuser in Marktredwitz eingebrochen sein oder es versucht haben. Kriminalpolizisten aus Weiden, Polizeibeamte aus Waldsassen und Marktredwitz haben eine Ermittlungsgruppe gegründet – sie lieferte prompt einen Tatverdächtigen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Über 100 Einbrüche in Waldsassen und Marktredwitz

Zunächst war nicht klar ob ein oder mehrere Täter im Spiel sind, als zwischen 3. und 31. Dezember mehrere Einbruchsversuche gemeldet wurden. Die Unbekannten wollten in Kellerabteile der Häuser eindringen. „Aktuell sind der Kriminalpolizeiinspektion Weiden acht Fälle bekannt, in denen der oder die Täter erfolgreich waren“, teilt ein Ermittler mit. Es verschwanden Werkzeuge oder Wertsachen – die Einbrecher hinterließen aber auch Sachschaden von 6.000 Euro.

Schon im November machten sich die Unbekannten in Marktredwitz zu schaffen: Mehr als 60 Mehrfamilienhäuser waren ihr Ziel, in 13 Fällen kamen die Übeltäter ins Haus und klauten Fahrräder, Werkzeuge und diverses anderes Diebesgut aus den Kellern. 13.000 Euro Beute sollen die Einbrecher in Marktredwitz gemacht haben, aber auch der Sachschaden war enorm.

„Ob zur Serie auch fünf Einbrüche in der Stadt Arzberg zugeordnet werden können, muss noch ermittelt werden“, heißt es seitens der Polizei.

Tatverdächtiger gefasst

Weil Zusammenhänge nahe lagen, sollte eine Ermittlungsgruppe aus Kriminalpolizei und Polizeibeamten intensiv fahnden. Sonntagmittag dann der Erfolg: Polizeibeamte in Marktredwitz beobachteten einen Tatverdächtigen in der Breslauer Straße dabei, wie er sich zu einem Hinterhof Zugang verschaffen wollte. Der Tscheche (30) wurde vorläufig festgenommen. Er hatte laut Polizei Aufbruchswerkzeug und Diebesgut bei sich, das die Beamten sicherstellten.

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Hof erlässt tags darauf Haftbefehl gegen den Mann und er kommt in eine Justizvollzugsanstalt.

Polizeizusammenarbeit funktioniert

Aus Sicht der ermittelnden Beamten funktionierten die Abstimmungen zwischen Kriminalpolizei und Beamten aus Oberfranken hervorragend: Die sorgfältige und fokussierte Ermittlungsarbeit führte zum raschen Erfolg.

„Jetzt muss geklärt werden, welche Einbrüche dem Tatverdächtigen zugeordnet werden können und ob er Einzeltäter war oder möglicherweise noch Mittäter bestehen“, erklärt ein Polizeibeamter.

Einbruchsserie Waldsassen: Dringend Zeugen gesucht

Die Mithilfe der Bevölkerung kann dabei der Schlüssel zum Erfolg sein: Im Zuge der Ermittlungen wurden nämlich persönliche Gegenstände in der Goethestraße/Waldsassen aufgefunden. Mit Veröffentlichung der Kleidungsstücke bittet die Polizei auf Hinweise von Zeugen.

Wer kennt die Kleidung und weiß, wem sie gehört? Außerdem fand die Polizei einen Bolzenschneider und ein Werkzeugkoffer.

Wer der Kriminalpolizei Weiden Hinweise liefern kann, soll sich bitte unter der Telefonnummer 0961/401-291 melden. Die Ermittler sind rund um die Uhr erreichbar.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!