Kirchenthumbacherin und Fan von Rom: Theresia Gradl feiert 80. Geburtstag

Anzeige

Kirchenthumbach. Treffpunkt Bachgasse in Kirchenthumbach: Das hieß es für viele am vergangenen Sonntag, denn dort feierte Theresia Gradl mit Familie, Freunden und Bekannten ihren 80. Geburtstag.

Von Jürgen Masching

Kirchenthumbach_Theresia Gradl_80 Geburtstag

Viele Glückwünsche gab es für Theresia Gradl (sitzend) zum 80. Geburtstag. Mit ihr feierten unter anderem Sohn Hans-Georg Gradl, Pfarrer Augustin Lobo, Bürgermeister Jürgen Kürzinger, Rosi Fraunholz und Hedwig Lindner vom Frauenbund Kirchenthumbach, Enkelin Emma und Sohn Werner. Bild: Jürgen Masching

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Theresia Gradl (geb. Dörfler) wurde am 5. Januar 1940 in der Marktgemeinde Kirchenthumbach geboren. Zusammen mit zwei Geschwistern half sie schon in jungen Jahren in der elterlichen Werkstatt und der Tankstelle. Eine Lehre als Verkäuferin hatte sie abgeschlossen, als sie am 17. Januar 1970 ihren Mann Johann in Gößweinstein heiratete. „Die Kirche in Kirchenthumbach wurde gerade saniert und wir mussten bei sehr viel Schnee fahren. Wir sind fast nicht aus Kirchenthumbach raus gekommen“, blickte Gradl zurück.

Familienoberhaupt und Kirchenthumbacher Urgestein

Nach der Hochzeit baute das Paar ein Haus in der Bachgasse, dort leben sie noch heute zusammen. Im Jahre 1973 kam Sohn Hans-Georg zur Welt, 1978 folgte Sohn Werner. Sie half weiter in der Tankstelle und erledigte die Hausarbeit. „Sie ist das Familienoberhaupt“, erzählte Hans-Georg. Ihn besuchte Gradl viel, als er in Rom arbeitete: „Rom ist ihre große Liebe.“ Werner ist bei der Bundeswehr in Cham. Aus seiner Ehe stammt auch Enkelin Emma.

Neben der Arbeit zeigte sie sich viel in der Pfarrei tätig, die 80-Jährige ist immer noch Mitglied im Katholischen Frauenbund Kirchenthumbach. Hedwig Lindner und Rosi Fraunholz vom Frauenbund zählten ebenso zu den Gratulanten wie Pfarrer Augustin Lobo. Im Namen der Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Jürgen Kürzinger, der auch viele Jahre Nachbar der Jubilarin war.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!