Genossen reichen Wahlvorschlag ein

Anzeige

Kirchenthumbach. Mit dem „Stärkantrinken“ und den umherziehenden Sternsingern war auch für den SPD-Ortsverein Kirchenthumbach die staade Zeit beendet. Nun reichten die Genossen die Wahlvorschläge für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl am 15. März 2020 ein.

Von Jürgen Masching

Schon früh beschloss der Ortsverein, den amtierenden Bürgermeister Jürgen Kürzinger wieder ins Rennen um das höchste Amt der Gemeinde zu schicken. Viel erreicht habe man in den letzten sechs Jahren. Und an diese Erfolge gilt es nun anzuschließen – um zum einen bereits begonnene Projekte fertig zu stellen, zum anderen aber auch in die Zukunft der Kommune zu investieren.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Kirchenthumbach_SPD_Einreichung Wahlvorschlag

Der Wahlvorschlag des SPD-Ortsvereins Kirchenthumbach steht fest: Stellvertretender Vorsitzender Dominik Brütting (links) und Herbert Regner. Bild: Jürgen Masching

„Das umfasst kommunale Pflichtaufgaben wie Wasser und Abwasser ebenso wie freiwillige Leistungen im Bereich der Freizeitgestaltung aber auch Straßenunterhalt und -ausbau“, erläuterte der stellvertretender Vorsitzender Domink Brütting. Vier der amtierenden fünf SPD-Marktgemeinderäte treten erneut zur Wahl an. Lediglich Heribert Lassner verzichtet aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur und lässt dem „SPD-Nachwuchs“ den Vorrang.

Erfahrung trifft frische Ideen

Bei der Liste für den Gemeinderat ist der SPD Ortsverein Kirchenthumbach besonders stolz darauf, dass er so viele Frauen für die Politik begeistern konnte: Sechs der sechzehn Bewerber um einen Sitz im Marktgemeinderat sind weiblich. Mit einem Altersdurchschnitt von knapp 40 Jahren präsentiert sich die Liste zudem auch überdurchschnittlich jung. Sechs Bewerber zählen ein Alter von unter 35 Jahren. Dadurch sollen insbesondere Erstwähler und jüngere Wähler angesprochen werden. Insgesamt sind die Kandidatinnen und Kandidaten zwischen 18 und 61 Jahren alt, sie vertreten verschiedenste Berufsgruppen.

„Wir denken, dass wir mit unserer Liste einen guten Durchschnitt der Kommune abbilden und allen Bürger tolle Kandidaten für die Wahl präsentieren,“ zeigt sich Brütting sicher. Erfahrung und frische Ideen kommen gleichermaßen zu Wort und stellen eine bürgerbetonte und zukunftsorientierte Politik in Aussicht.

Die Kandidaten der SPD Kirchenthumbach für den Marktgemeinderat:

1. Jürgen Kürzinger (51 Jahre), Bürgermeister; 2. Tanja Groß (32), Lehrerin, Gemeinderätin; 3. Jan Wiltsch (38), Historiker, Gemeinderat; 4. Christine Smith (28), Angestellte im öffentlichen Dienst; 5. Dominik Brütting (37), Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Gemeinderat; 6. Helga Friedl (52), Hausfrau; 7. Herbert Regner (50), Logistiker; 8. Daniela Kausler (32), Laborleiterin; 9. Armin Eckert (45), Teamleiter; 10. Maria Hertrich (31), Sekretärin; 11. Oliver Löckler (18), Steuerinspektoranwärter; 12. Sabine Kißler (52), Angestellte; 13. Hartmut Lenuweit (57), Maschinenschlosser; 14. Fabian Kürzinger (20), Medienkaufmann; 15. Stefan Stöcklmeier (41), Gas-Wasser-Installateur; 16. Manfred Schaller (61), IT-Sachbearbeiter, Gemeinderat.

Nachrücker: 17. Manfred Leipold (55), Kanter; 18. Peggy Stöcklmeier (42), Altenpflegeschülerin. 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!