Ausbaufähige Karriereleiter: Seniorenbeauftragte verabschieden Wolfgang Fenzl

Anzeige

Tirschenreuth. An der letzten Versammlung der Seniorenbeauftragten nahm auch der ehemalige Leiter des Sachgebietes 25 (FQA-Heimaufsicht, Seniorenfachstelle, Betreuungsstelle und Kommunale Wohnberatung) im Landratsamt Tirschenreuth, Wolfgang Fenzl, noch einmal teil.

Verabschiedung Wolfgang Fenzl

Eine „ ausbaufähige Karriereleiter“ überreichten Hildegard Schroll (dritte von links) und Andreas Wöhrl (zweiter von links) im Namen aller Seniorenbeauftragten an Wolfgang Fenzl (dritter von rechts). Mit im Bild Regierungsdirektorin Regina Kestel (links), Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer (zweiter von rechts) und Anja Dubrowski, Seniorenfachstelle, (rechts).

Er ist seit November Leiter des Sachgebiets Hauptverwaltung. Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer bedankte sich bei Wolfgang Fenzl für die gute Zusammenarbeit. Zum Abschied überreichte er ihm einen „Spreitzer“-Wein und lobte: „Es war eine schöne Zeit mit dir zusammenarbeiten. Du hast dich mit sehr vielen Ideen eingebracht, die wir zusammen mit unseren Seniorenbeauftragten umsetzen konnten“. Mit Tobias Gabel ist für den Bereich der Seniorenfachstelle für gute Nachfolge gesorgt.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Hildegard Schroll aus Kulmain und Andreas Wöhrl aus Kastl überreichten im Namen aller Seniorenbeauftragten der Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Tirschenreuth als Abschiedsgeschenk symbolhaft eine „ ausbaufähige Karriereleiter“.

Sichtlich gerührt bedankte sich Wolfgang Fenzl für die lobenden Worte und für die Geschenke. „Vielen Dank für die schöne Zeit mit Euch. Es war einfach toll mit Euch zusammenzuarbeiten“.

 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!