Drift-Übungen mit bösem Ende

Anzeige

Weiden. Das Wetter war zugegebenermaßen zu verlockend. Dennoch sollte man nicht auf öffentlichen Parkplätzen driften. Und schon gar keinen Schaden verursachen.

Dennoch vollführte heute Nacht gegen 01:45 Uhr ein unbekannter Autofahrer Schleuderübungen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Frauenrichter Straße. Auf schneebedecktem Asphalt zog der Unbekannte laut Zeugenberichten mehrere „Schleifen“, bis seine Rutschpartie jäh durch die Hauswand des Marktes gebremst wurde.

Das Fahrzeug schleuderte mit dem Heck gegen die Wand und blieb beschädigt liegen. Am Fahrzeug, sowie an der Hauswand entstand Sachschaden. Der Schaden an der Wand wird derzeit auf runde 5.000 Euro geschätzt.

Drifter sucht das Weite

Kurzerhand stieg der Unbekannte aus seinem am Heck demolierten Fahrzeug aus, sammelte alle Teile, sowohl vom Fahrzeug als auch von der Wand, auf und entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Polizei Weiden ermittelt nun wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise auf Tat und Täter, sowie das am Heck beschädigte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Weiden unter der 0961-401-320 in Verbindung zu setzen.

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!