Freie Fahrt für Rotkreuzgemeinschaft – hoch drei!

Anzeige

Weiden. Aller guten Dinge sind drei: Für die BRK Bereitschaft und Wasserwacht erfüllt sich ein Herzenswunsch. 

Von Jürgen Wilke 

BRK Weiden NeustadtWN neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung

Pater Johannes Bosco segnet das neue Einsatzfahrzeug der BRK Bereitschaft Weiden.

Pater Johannes Bosco hat dreifach viel zu tun: Für die Rotkreuzbereitschaft segnet er einen Mannschaftstransportwagen (MTW) und ein Bereitschafts-Quad sowie ein Einsatzleitfahrzeug der Wasserwacht. Bereitschaftsleiter Gerd Kincl bedankte sich bei allen, die es ermöglicht haben diese Fahrzeuge zu beschaffen. Hauptsponsor für das nötige Geld war Landrat Andreas Meier, der auch stellvertretender BRK-Kreisverbands-Vorsitzender ist.

Herzenswunsch erfüllt

„Viele Förderer unserer Arbeit unterstützten mit großzügigen Spenden unser Projekt, auch mit Benefizveranstaltungen“, betonte Kincl. Er nannte beispielsweise das B.I.S.-Ballett und das „Weidener Akkordeonorchester e.V.“ unter der Leitung von Karin Dittrich, die in der ehemaligen Kirche St. Augustin im März 2019 eine Benefizveranstaltung durchführten. Die Idee dazu kam von Wolfgang Göldner, der mit seiner Reihe „Musik & Text“ soziale Projekte unterstützt.

„Mit der Anschaffung des MTW, eines Peugeot 807, ging ein Herzenswunsch unserer stellvertretenden Bereitschaftsleiterin Kerstin Melischko und ihren Mitstreitern Daniele Burkert und Markus Fischer mit ihrem Team in Erfüllung“, hob Kincle hervor. Durch das erfolgreiche ‚Herzensprojekt Nachwuchsarbeit‘ konnte das siebensitzige Fahrzeug angeschafft werden um die Jugendlichen, die noch keinen Führerschein und kein Auto haben, zu Ausbildungen und Übungen zu fahren. Zeitgleich konnte der Kreiswasserwacht ein Quad abgekauft werden und durch viele freiwillige Arbeitsstunden in Eigenleistung überholt und neu gestaltet einsatzbereit gemacht werden.

BRK Weiden NeustadtWN neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung

Teams der BRK-Bereitschaft und Wasserwacht feiern die Segnung ihrer drei neuen Fahrzeuge mit Pater Johannes Bosco und Landrat Andreas Meier auf dem Quad.

Schneller am Unfallort

Das bis zu knapp 90 Kilometer pro Stunde schnelle Hercules-Quad dient als „First-Responder-Fahrzeug“ (First Responder sind zu verstehen wie Helfer vor Ort). Es bringt bei Großveranstaltungen, bei Staus oder durch Engstellen die Ersthelfer und den Notarzt schnell zum Einsatzort. Ausgerüstet ist das Quad mit Notfallrucksack, Frühdefibrillator und zweckmäßigem Rettungsgerät.

Max-Ferdinand Kreuzer, Vorsitzender der Kreiswasserwacht Weiden und Neustadt/WN sowie Vorsitzender der Ortsgruppe Vohenstrauß, bedankt sich insbesondere bei der stellvertretenden Kreisgeschäftsführerin Edeltraud Sperber und Landrat Andreas Meier für die Zustimmung und Bewilligung zur Neubeschaffung des Kommandowagens für die Wasserwacht. Ein Dank ging auch an die Firma Resource Description Framework (RDF-tec), die den Sonder- und Digitalfunkausbau sowie der Beklebung ausführte.

BRK Weiden neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung Weiden

Das Fahrzeuges wird vorranging als Führungsfahrzeug für den „Einsatzleiter Wasserrettung“ und zweitrangig als Zubringer für den Air Rescue Specialist (ASR), den „Luftretter“ im bayernweiten Einsatz bei Hochwasser der Wasserwacht Bayern genutzt.

Der Ford Kuga hat einen 180-PS-Motor. Mit Notfallrucksack, Wasserretter-Ausrüstung, Helmen und Rettungswesten ausgestattet, verfüge das Fahrzeug auch über eine Anhängerkupplung, dass auch schwere Rettungsboote gezogen werden können. Als stellvertretender Vorsitzender des Rotkreuz-Kreisverbandes betonte Landrat Andreas Meier, dass sinnvolle und gute Dinge sowie die hervorragende Arbeit des BRK aus einem besonderen Budget immer unterstützt werden.

Er dankte den Frauen und Männern des BRK und der Wasserwacht für ihr Engagement und für ihre Einsatzbereitschaft. Mit den Worten „allzeit unfallfreie Fahrt und dass Sie immer gut nach Hause kommen“ übergab Meier die Schlüssel der neuen Fahrzeuge.

BRK Weiden NeustadtWN neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung

BRK Weiden NeustadtWN neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung

Drei neue Einsatzfahrzeuge für die BRK Bereitschaft Weiden. Von links: Kommandowagen der Wasserwacht, Hercules-Quad, MTW Peugeot 807.

BRK Weiden neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung Weiden BRK Weiden neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung Weiden BRK Weiden neue Fahrzeuge Fahrzeugsegnung Weiden

„Europäischer Tag des Notrufs“

Die EU hat im Jahr 2009 aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer den 11. Februar (11. 2.) zum jährlichen „Europäischen Tag des Notrufs“ erklärt, um die europaweite Gültigkeit des Euro-Notrufs 112 sichtbarer und die Vorteile der europaweiten Notrufnummer bekannter zu machen. Passend zu diesem Ereignis wurden in der Halle des Rotkreuz-Kreisverbands Weiden, in der Ulrich-Schönberger-Straße, am 11. Februar drei Rettungsfahrzeuge geweiht und übergeben.

Bilder: Jürgen Wilke 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!