Hausfaschingsfeier bis in die Morgenstunden

Anzeige

Wieselrieth. Zur Faschingszeit feiern die Menschen ausgelassen und locker – zum Beispiel im Rasthaus „Schnogenhof“, dem Wirtshaus von Bürgermeister Anton Kappl. 

Von Sieglinde Schärtl

CSU- und JU-Ortsverband Leuchtenberg haben ausgelassen und bis in die Morgenstunden Hausfasching im Rasthaus "Schnogenhof" gefeiert. Bild: Sieglinde Schärtl 

CSU- und JU-Ortsverband Leuchtenberg haben ausgelassen und bis in die Morgenstunden Hausfasching im Rasthaus „Schnogenhof“ gefeiert. Bild: Sieglinde Schärtl.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Nicht nur die CSU-Mitglieder waren gekommen, sondern alle, die einfach Fasching feiern wollten. Und das waren viele: Das Wirtshaus war voll besetzt. Die Stimmung war bestens, bis in die Morgenstunden wurde fleißig getanzt. In der Bar versorgte das JU-Personal die Gäste mit Hochprozentigen. Die Fantasie und die Verkleidungskunst der Besucher war enorm.

Prämiert wurden die schönsten Masken vom Hausherrn persönlich. Preisträger waren heuer Bob Marley und seine Frau, ein Bienenpaar, Balu der Bär, die Panzerknacker die gesamte Dalton-Bande mit ihrem Aufpasser Lucky Luke und ein vollmaskiertes Paar, das als Großeltern verkleidet war. Darunter schwitzten Teresa und Andreas Kick bis sie endlich die Masken fallen lassen durften.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!