Mut für Familie Bauer: 1.135 Euro dank starker Stimmen

Anzeige

Tirschenreuth. Nur ein Moment – und schlagartig ist alles anders. So erging es Steve Bauer aus Tirschenreuth am 7. Juli 2018. Seine Frau, Daniela Bauer, erlitt fünf Wochen vor der Geburt ihres Kindes eine Gehirnblutung und fiel ins Koma, aus dem sie nie mehr erwachte. Sohn Lias kam per Not-Kaiserschnitt auf die Welt. Für einen Moment Hoffnung sorgte nun die Benefizveranstaltung Musik und Text (MUT).

Von Jürgen Wilke

Tirschenreuth_MUT_Benefizveranstaltung_Familie Steve Bauer_1

Franz Stahl (Erster Bürgermeister Tirschenreuth), Wolfgang Göldner (MUT), Stefanie Gröger und Bettina Mildner (Soulmate-Singers).

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die Benefizveranstaltung fand im Sitzungssaal des Landratsamtes Tirschenreuth statt, und dieser war nahezu voll besetzt. Die Schirmherrschaft übernahm Franz Stahl, erster Bürgermeister von Tirschenreuth. Der Eintritt war frei, die Spenden kamen zu einhundert Prozent der Familie Steve Bauer zugute.

Stimmen, die berühren und Hilfe, die ankommt

Lias Bauer ist inzwischen ein aufgeweckter, lebhafter Junge. Seine Schwester Lina ist fast vier und Bruder Lukas elf Jahre alt. Um alle drei kümmert sich der Vater, unterstützt von den Schwiegereltern. Auch Vereine oder Institutionen leisten durch Benefizveranstaltungen finanzielle Hilfe. So auch der Fußballsportverein (FSV) Tirschenreuth 1950, der nun eine solche Veranstaltung durchführte. Die Idee kam von Wolfgang Göldner aus Weiden, der im Herbst 2016 die Reihe „Musik und Text“ (MUT) ins Leben rief, und damit soziale Projekte unterstützt. Bei dieser Reihe treten die Akteure ohne Gage auf.

Diesmal gestaltete das Duo „Soulmate–Singers“ den musikalischen Teil – das sind Bettina Mildner aus Flossenbürg und Stefanie Gröger aus Griesbach. Mit ihren ausdrucksstarken Stimmen, sowohl als Solistinnen als auch im Duett, bringen sie unter dem Motto „Stimmen, die berühren“ Rock, Pop, Musicals, Schlager, Jazz/Blues/Swing, Gospels, Charts, Evergreens, sowie traditionelles und geistliches Liedgut zu Gehör.

Tirschenreuth_MUT_Benefizveranstaltung_Familie Steve Bauer_2

Familie Bauer mit dem Gesangs-Duo.

Tirschenreuth_MUT_Benefizveranstaltung_Familie Steve Bauer_3

Sie haben Stimmen, die berühren: Die Soulmate-Singers Stefanie Gröger (links) und Bettina Mildner.

Mit „Bonnie & Clyde“ von Sarah Connor und Henning Wehland eröffneten die „Soulmate–Singers“ das Konzert. Desweiteren folgten unter anderem „The Rose“ von Bette Midler, „Ave Maria“ der amerikanischen Pop-Sängerin Beyoncé, „Shallow“ von Lady Gaga und Bradley Cooper, „Wild´s Wasser“ der österreichischen Band Seer oder „Weus’d a Herz hast wia a Bergwerk“ von Rainhard Fendrich. Nach lang anhaltendem Applaus der Zuhörer und Zugabe-Rufen beendeten die „Soulmate-Singers“ den Nachmittag mit „Jailhouse Rock“ von Elvis Presley.

1.135 Euro für Familie Bauer

Zwischen den musikalischen Darbietungen las Wolfgang Göldner besinnliche Texte zum Nachdenken und Innehalten. So unter anderem eine Passage aus einem Gedicht: „Für die Welt war deine Frau irgendjemand, für dich war deine Frau die Welt.“ Wie begeistert die Zuhörer waren, mag an dem Spendenaufkommen ersichtlich sein, denn es kam die stolze Summe von 1.135 Euro zusammen. Steve Bauer nahm die finanzielle Unterstützung dankbar entgegen.

Schirmherr Stahl zeigte sich sehr angetan von der Idee, durch derartige Veranstaltungen Hilfe zu leisten. Dem Veranstalter, dem Gesangs-Duo und dem Initiator sprach der Bürgermeister seinen Dank und Respekt aus. Bei bisher über 20 Benefizveranstaltungen unterstützte das Duo „Soulmate–Singers“ soziale Projekte, 14 Mal allein bei „Musik & Text“.

Tirschenreuth_MUT_Benefizveranstaltung_Familie Steve Bauer_4

Insgesamt kam eine Spendensumme von 1.135 Euro zusammen, die Familie Bauer dankend entgegennahm.

Bilder: Jürgen Wilke

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!