Nach Sturm Sabine: Dachschaden am Neuen Rathaus

Anzeige

Weiden. Sturmtief „Sabine“ sorgte für Beschädigungen an der Dachkonstruktion am Neuen Rathaus Weiden. Denn dort lösten sich gestern gegen 11 Uhr Stahlblechteile vom Dach. Diese landeten auf dem Parkplatz des Rathauses. Dabei entstand an einem Auto Sachschaden, verletzte Personen gab es aber keine.

2018/2019 erfolgte eine Sanierung am Dach des Neuen Rathauses. Die bereits fertiggestellte Attikaverkleidung hielt den starken Windböen (bis Windstärke 108 km/h) nicht stand: Bleche der bereits fertiggestellten Attikaverkleidung auf einer Gesamtlänge von knapp 25 Meter wurden abgerissen und über das das Dach den Parkplatz des Rathauses geschleudert.

Feuerwehr sichert Dach

„Die 200 x 80 cm großen Stahlblechteile wurden aus ihren Verankerungen gerissen und durch die Windeinwirkung aufgebogen“, teilt die Stadt Weiden mit. Um Personen- sowie weitere Sachschäden zu verhindern, rückte die Feuerwehr Weiden an. Mit der Drehleiter ging es hoch hinaus, um das Dach zu sichern. Aus Sicherheitsgründen sperrten sie den direkten Hauptzugang zum Neuen Rathaus.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Rathaus weiterhin betretbar

Das Rathaus ist weiterhin über den Haupteingang durch die Arkaden betretbar. Neben der Beschädigung der Attikaverblechung kam es noch zu Undichtigkeiten im Bereich des Uhrenturmes. Die dort entstanden Schäden sicherten die Fachkräfte der Feuerwehr einstweilen mit Planen. Weitere Arbeiten folgen heute bei nachlassender Windstärke durch die zuständigen Dachfirmen.

Nach derzeitigem Stand sind keine weiteren Beschädigungen an anderen städtischen Liegenschaften bekannt.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!