Spende als Teamleistung: 1.000 Euro für den Hospizdienst

Anzeige

Neustadt/WN. Spende für das ambulante Hospiz in Neustadt/WN: Insgesamt 1.000 Euro übergaben Landrat Andreas Meier (500 Euro) und das NOFI-Lauf-Team (500 Euro) der Praxisbelegschaft Dr. Poschenrieder, Dr. Korzenietz & Friends an die Diözesanleiterin des Malteser Hilfsdienstes, Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg.

Von Bernhard Knauer

Neustadt-WN_Spende-an-Malteser-Hospiz

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Am ersten Adventswochenende 2019 fand in der Friedrichsburg in Vohenstrauß der Weihnachtsmarkt statt. Auch in diesem Jahr hat das NOFI-Lauf-Team der Praxisbelegschaft Dr. Poschenrieder, Dr. Korzenietz & Friends (Anita Haberkorn, Kerstin Schmal, Manuela Landgraf, Anja Rauch, Sonja Wittmann und Anna Bäumler) wieder selbstgemachten Eierlikör für diese Spendenaktion hergestellt. Der Aufruf „Helfen Sie uns beim Helfen“ fand in der Bevölkerung großen Anklang. So gelang es, eine stolze Summe einzunehmen.

Die Spende in Höhe von 500 Euro übergab das Team nun an das ambulante Hospiz. Und bei diesem Betrag blieb es nicht: Landrat Andreas Meier hatte sich bereits Ende letzten Jahres von der wertvollen Arbeit der Malteser einen ersten Eindruck verschafft und war sehr beeindruckt. Daher war er sofort bereit, 500 Euro beizusteuern, so dass insgesamt 1.000 Euro überreicht werden konnten.

Die Spender betonten, dass sie mit ihrem Beitrag eine kleine Annehmlichkeit für unheilbar Kranke leisten möchten. Diözesanleiterin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg freute sich sehr über diese großzügige Spende und versprach sie entsprechend zu verwenden.

Bild: Bernhard Knauer

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!