Ausgangssperre in Mitterteich bleibt: Inhalte lediglich angepasst

Anzeige

Mitterteich. Wie das Landratsamt Tirschenreuth mitteilte, bleibt die Ausgangssperre im Stadtgebiet Mitterteich vorerst weiterhin bestehen. Lediglich ein paar Inhalte wurden angepasst. 

Corona Situation Mitterteich Ausgangssperre (3)

Die Ausgangssperre in Mitterteich bleibt vorerst erhalten, bis auf ein paar angepasste Inhalte. Bild: Werner Männer

Gestern verkündete Ministerpräsidenten Markus Söder die Allgemeinverfüguung für die vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie in Bayern. Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Tirschenreuth über die Ausgangssperre im Stadtgebiet Mitterteich bleibt trotzdem vorerst weiterhin bestehen. Die Inhalte der Allgemeinverfügung für das Stadtgebiet Mitterteich werden jedoch weitgehend der Allgemeinverfügung für den Freistaat Bayern angepasst.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Das ist erlaubt/verboten

Demnach ist es den Bürgerinnen und Bürgern nun auch erlaubt, Sport und Bewegung (Spaziergänge) an der frischen Luft zu betreiben, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands und ohne jede sonstige Gruppenbildung. Auch die Versorgung von Tieren ist gestattet. Einkäufe für den Bedarf des täglichen Lebens sind weiterhin auf das Stadtgebiet Mitterteich begrenzt. Auch ist das Betreten des Stadtgebiets Mitterteich ohne trifftigen Grund weiterhin untersagt. Die Details der geänderten Allgemeinverfügung für das Stadtgebiet Mitterteich gibt das Landratsamt in Kürze bekannt.

Bisher 77 Corona-Patienten

Stand 20.03.2020 (17.45 Uhr) sind im Landkreis Tirschenreuth 77 Fälle mit dem Corona-Virus infiziert. Der Schwerpunkt ist weiterhin in der Stadt Mitterteich mit 31 Fällen. In Zusammenhang mit der Ermittlung der Kontaktpersonen der bestätigten Fälle wurden mittlerweile durch das Gesundheitsamt Tirschenreuth über 450 Fälle als Kontaktperson der Kategorie I (Definition siehe unter ww.rki.de) eingestuft.

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat heute bestätigt, dass ein 87-Jähriger aus dem Landkreis Tirschenreuth an Covid-19 gestorben ist. Die Person litt an Vorerkrankungen und zählte somit zu den bekannten Hauptrisikogruppen.

Wichtige Telefonnummern

Für alle Fragen rund um das Thema hat der Landkreis Tirschenreuth verschiedene Hotlines und Bürgertelefone eingerichtet. Die genaue Aufteilung nach Themen könnt ihr der untenstehenden  Zusammenstellung entnehmen. Diese Nummern sind auch am Wochenende, jeweils von 10.00 – 15.00 Uhr, erreichbar.

Daneben steht für medizinische Fragen die Hotline der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz für medizinische Fragen am Wochenende, jeweils von 8.00 – 20.00 Uhr, zur Verfügung.

Erfreut zeigte sich Landrat Lippert über eine Zusage von Geschäftsführer Dr. Dominik Deinzer von der GSB Sonderabfall Entsorgung Bayern, den Landkreis durch eine Lieferung persönlicher Schutzartikel (Schutzmasken, Schutzanzüge etc.) zu unterstützen. Es handelt sich um eine solidarische Untersützung, weil in der Stadt Mitterteich eine GSB Sammelstelle vorhanden ist. Die aktuellen Informationen rund um dieses Thema sind auf der Homepage des Landkreises Tirschenreuth (www.kreis-tir.de) abrufbar.

Wichtige Telefonnummern Landkreis Tirschenreuth Corona Krise Bild Landratsamt Tirschenreuth

Anzeige

Ein Kommentar

  1. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, daß nicht das Starkbierfest schuld war, sondern das Fastenessen im Josefsheim am 1.Fastensonntag? Denn da haben verschiedene Leute Suppe gekocht, und vor allem waren da bestimmt auch viele ältere Menschen anwesend. Sollte man vielleicht mal in Betracht ziehen und nicht nur auf einem rumhacken.

Deine Meinung dazu!