+++ Live-Ticker +++ Alle Ergebnisse der Stichwahl 2020

Anzeige

Nordoberpfalz. Zehn Städten und Gemeinden haben gewählt: Das sind die Ergebnisse der Stichwahlen 2020. 

Stichwahl Kommunalwahl 2020 Ergebnisse

Das sind die neuen Bürgermeister nach der Stichwahl 2020! Von links oben: Alfred Stier (Bärnau), Sebastian Dippold (Neustadt/WN), Roman Schäffler (Kemnath), Armin Bulenda (Moosbach), Jens Meyer (Weiden), Marina Hirnet (Georgenberg), Thomas Kaufmann (Immenreuth), Johannes Reger (Erbendorf), Stefan Grillmeier (Mitterteich), Robert Lindner (Floß). Bild: OberpfalzECHO.

 

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Hier zum Live-Ticker springen.

Das sind die neuen Bürgermeister

Der neue Bürgermeister von Floß heißt Robert Lindner. Der SPDler setzte sich mit 53,6 Prozent der Stimmen gegen seinen Kontrahenten Oliver Mutterer von der FDP durch. 80,6 Prozent der Flosser beteiligten sich an der Wahl.

Der Bürgermeister in Bärnau steht fest. Alfred Stier erhält 56,9 Prozent der Wählerstimmen. 43,1 Prozent der Stimmen gehen an Gottfried Beer. Die Wahlbeteiligung liegt bei 81,2 Prozent. 

Roman Schäffler ist Kemnaths neuer Bürgermeister! Er gewinnt 54,5 Prozent der Stimmen. Kontrahent Hermann Schraml holt 45,5 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt bei 74,3 Prozent.

Weidens Oberbürgermeister steht fest

Jens Meyer ist der neue Oberbürgermeister von Weiden. Er erreichte 51,3 Prozent der Wählerstimmen und setzte sich so gegen CSUler Dr. Benjamin Zeitler durch. 

Armin Bulenda (CSU) setzt sich in Moosbach gegen Gegenkandidat Fritz Steinhilber (FWU) mit 55,2 Prozent der Stimmen durch.

Immenreuth hat gewählt: Thomas Kaufmann (CSU/FWG) wird neuer Bürgermeister! 55,0 Prozent der Stimmen gehen an ihn, Adrian Scheitler (IWG) holt 45,0 Prozent der Wählerstimmen.

Frauenpower in Georgenberg: Marina Hirnet (CSU) holt 56,5 Prozent der Wählerstimmen und ist damit neue Bürgermeisterin! 43,5 Prozent der Stimmen gehen an Andreas Götz (BLG).

Knappes Endergebnis in Neustadt/WN

Knapper geht es kaum: Sebastian Dippold ist neuer Bürgermeister in Neustadt/WN – mit 50,8 Prozent der Stimmen vor Armin Aichinger (CSU).

Erbendorf hat gewählt. 55,9 Prozent der Wählerstimmen gehen an Johannes Reger (CSU). Somit ist er der neue Bürgermeister von Erbendorf. Bernhard Schmidt (FW) erhält 44,1 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung liegt bei 78,2 Prozent.

Stefan Grillmeier (CSU) ist der neue Bürgermeister von Mitterteich. Er holt sich 66,5 Prozent der Wählerstimmen und setzt sich so gegen Heribert Hegen (WG Zukunft) durch. 

+++ Wir halten euch hier im Ticker auf dem Laufenden! +++

Zurück zu den Ergebnissen

  • 19:58 Uhr: Das war’s: Mit den Stichwahlen geht die Kommunalwahl 2020 zu Ende. Die einzelnen Ergebnisse der Stichwahl siehe oben. Alle Ergebnisse aus Tirschenreuth vor der Stichwahl findet ihr hier und alle Ergebnisse aus Neustadt/WN und die Ergebnisse aus Weiden hier.
  • 19:26 Uhr: Erbendorf hat gewählt. Johannes Reger ist neuer Bürgermeister [siehe oben]
  • 19:22 Uhr: Knappes Ergebnis in Neustadt/WN: Sebastian Dippold ist neuer Bürgermeister – mit 50,8 Prozent der Stimmen liegt er vor Armin Aichinger (CSU). [siehe oben]
  • 19:17 Uhr: Zwischenergebnis aus Mitterteich. 6 von 7 Gebiete sind ausgezählt. Mit 66,3 Prozent der Wählerstimmen liegt Stefan Grillmeier (CSU) vor Heribert Hegen (WG Zukunft).
  • 19:16 Uhr: Thomas Kaufmann heißt der neue Bürgermeister von Immenreuth
  • 19:06 Uhr: In Immenreuth, Georgenberg, Mitterteich und Erbendorf tut sich immer noch nichts
  • 19:05 Uhr: Neustadt/WN: Das wird eine ganz knappe Kiste, Armin Aichinger (CSU) liegt mit 51% vor Sebastian Dippold (SPD). Offen ist noch der 2. Wahlbezirk. 
  • 19:02 Uhr: Jens Meyer ist der neue Oberbürgermeister von Weiden. Er erreichte 51,3 Prozent der Wählerstimmen und setzte sich so gegen CSUler Dr. Benjamin Zeitler durch. 
  • 18:57 Uhr: Roman Schäffler ist Kemnaths neuer Bürgermeister!
  • 18:52 Uhr: Ein erstes Ergebnis aus Moosbach liegt vor: Momentan sieht es gut aus für Armin Bulenda (CSU). Er hat 54,9 Prozent der Stimmen. Sein Kontrahent Fritz Steinhilber (FWU) 45,1 Prozent.
  • 18:48 Uhr: Vier von fünf Gebieten in Kemnath sind ausgezählt. Das Zwischenergebnis: 53,8 Prozent der Wählerstimmen gehen an CSU-Mann Roman Schäffler, 46,2 Prozent an Hermann Schraml (Freie Wähler)
  • 18:47 Uhr: Der Bärnauer Bürgermeister steht fest.[Siehe oben]
  • 18:45 Uhr: Jens Meyer liegt in Weiden immer noch vorn. 35 von 44 Stimmbezirken sind mittlerweile ausgezählt.
  • 18:42 Uhr: Aus den anderen Gemeinden, wie Immenreuth, Georgenberg, Mitterteich, Erbendorf und Neustadt/WN gibt es noch keine Ergebnisse
  • 18:35 Uhr: Vier Gebiete in Bärnau sind ausgezählt: Alfred Stier ist immer noch vorne mit 54,5 Prozent der Stimmen
  • 18:33 Uhr: Zwischenergebnis (ein Gebiet ausgezählt) in Bärnau – 65,8 Prozent der Stimmen holt sich Alfred Stier (CSU). 34,2 Prozent der Wählerstimmen gehen an Gottfried Beer (SPD).
  • 18:32 Uhr: In Floß ist der erste Wahlbezirk von dreien ausgezählt: Robert Lindner (SPD) liegt aktuell vor Oliver Mutterer (FDP)
  • 18:23 Uhr: Erste Hochrechung in Weiden: 4 von 44 Bezirken sind ausgezählt. Jens Meyer liegt mit 52,5 Prozent der Stimmen von Dr. Benjamin Zeitler.
  • 18:11 Uhr: Noch gibt’s keine Ergebnisse. Wollen wir hoffen, dass Weiden die Softwarepanne von vor zwei Wochen behoben hat
  • 18:00 Uhr: So, die Wahllokale sind jetzt geschlossen, die Auszählung beginnt und die Spannung steigt!
  • 17:41 Uhr: Besondere Spannung versprechen heute Weiden und Floß wegen äußerst knapper Umfragen
  • 17:30 Uhr: Gewählt wird heute in Weiden, Neustadt/WN, Erbendorf, Kemnath, Georgenberg, Floß, Moosbach, Bärnau, Immenreuth und Mitterteich.
  • 17:05 Uhr: Durch Corona ist diesmal ausschließlich Briefwahl möglich.
  • 16:23 Uhr: Ihr habt die neuen Bürgermeister(innen) schon mal getippt: Hier gibt’s eure Ergebnisse
Kommunalwahl-Stichwahl Kandidaten1

Weiden, Neustadt/WN, Floß, Moosbach, Georgenberg, Bärnau, Kemnath, Immenreuth, Mitterteich und Erbendorf müssen noch einmal ran: Wer gewinnt die Stichwahlen? Bild: OberpfalzECHO.

Anzeige

2 Kommentare

  1. Hofmeister schreibt:

    Schade. Weiden ist nicht für Neuerungen bereit. Dann eben weiter verwalten statt zu gestalten. Weiden hat die einmalige Chance vergeben ein Netzwerk zu nutzen.

  2. Jackson5 schreibt:

    Hallo. ich kenne weder den einen noch den anderen.
    Aber bei dem „Netzwerk“ Gerede muss ich unwillkürlich an „Vetterlswirtschaft“
    denken. Hm… Wenn jemand seinen Wahlkampf auf seine „Beziehungen“ nach oben aufbaut, dann fehlts wo. Dann könnt man ja gleich einen „Statthalter“ einsetzen und sich das Wählen sparen.

Deine Meinung dazu!