665 Fälle im Landkreis – Lippert wendet sich mit Brief an Bürger

Anzeige

Tirschenreuth/Mitterteich. Landrat Wolfgang Lippert wendet sich in einem Schreiben an die Mitterteicher und ruft dazu auf, durchzuhalten. Auch an den restlichen Landkreis richtet er klare Worte. Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter an. 

Innerhalb von 24 Stunden stiegen die Zahlen von 579 auf 665 Fälle im Landkreis. Die meisten Infizierten kommen dabei immer noch aus dem Landkreis Mitterteich. Der enorme Anstieg liegt auch daran, dass heute zahlreiche Testergebnisse aus der zweiten Teststraße beim Gesundheitsamt eingingen. Somit steigt die Zahl der Infizierten in der Nordoberpfalz auf insgesamt 1.046.

Leider gibt es hier auch zwei weitere Todesfälle. Damit steigt die Zahl der Opfer auf 33.

Dank an Polizei

Heute wandte sich Landrat Wolfgang Lippert mit einem persönlichen Brief an die Mitterteicher Bürgerinnen und Bürger und bat um Verständnis für die Verlängerung der „Ausgangssperre“. Dieser Brief wird heute Abend noch an alle Haushalte in Mitterteich verteilt.

Ein besonderer Dank gilt laut Lippert in diesem Zusammenhang der Polizeiinspektion Waldsassen unter Leitung von Ersten Polizeihauptkommissar Roland Heldwein. Die Polizei kontrolliert im Stadtgebiet Mitterteich die Einhaltung der „Ausgangssperre“ mit viel Fingerspitzengefühl. Viele Fragen und Probleme ließen sich dadurch sofort lösen.

Persönliche Worte von Landrat Wolfgang Lippert zur aktuellen Situation:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Der Coronavirus hat uns weiter fest im Griff. In Mitterteich wurde die „Ausgangssperre“ um eine Woche verlängert. Die bisher getroffenen Maßnahmen zeigen Wirkung, da sich der Anstieg der Fallzahlen dort etwas verlangsamt hat. Um diese Entwicklung weiter voranzutreiben, ist aber eine Verlängerung der „Ausgangssperre“ erforderlich und notwendig.

Die Mitterteicher Bürgerinnen und Bürger nehmen fast ausnahmslos diese Maßnahme mit bemerkenswerter Disziplin und Geduld hin. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Wenn es uns gelungen ist, durch diese Maßnahme „schneller über den Berg zu sein“ oder vielleicht auch Menschenleben gerettet zu haben, dann war dieses „Opfer bringen“ und Durchhalten gerechtfertigt.

Ich bitte jedoch nochmals alle Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger in dieser schweren Zeit zusammen zu stehen. Es gibt mittlerweile in fast allen Gemeinden bestätigte Fälle, die Dunkelziffer ist mit Sicherheit noch viel höher. Die Suche nach Schuldigen ist absolut fehl am Platz, ebenso ein Fingerzeig auf die Stadt Mitterteich. Nur gemeinsam können wir diese Katastrophe meistern. Darum bitte ich Sie, halten wir im Landkreis Tirschenreuth zusammen! Bleiben Sie gesund!

Ihr Landrat Wolfgang Lippert

Anzeige

3 Kommentare

  1. Uli Bauer schreibt:

    Etwas widersprüchlich. Die Fallzahlen gehen eben aufgrund der eingeleiteten Maßnahmen gerade nicht zurück, sondern im Gegenteil, sie steigen, ebenso wie die Todesfälle. Was die Disziplin zur Einhaltung der angeordneten Ausgangssperren betrifft so ist hier ebenfalls noch sehr viel Luft nach oben. Herr Landrat : nennen Sie bitte die Dinge beim Namen. Schönfärberei hilft hier niemandem weiter. Bitte seien Sie schonungslos offen und sagen Sie den Bürgerinnen und Bürgern die volle Wahrheit. Sie haben ein Recht darauf.

  2. Eugen Zeitler schreibt:

    Bei allem nötigen Respekt Vernunft und Verstand, meine Geduld neigt sich dem Ende.
    Der Freiheitsentzug ist unerträglich.
    Seid dem 11.3 sind wir bereits in unserer Wohnung „eingeschlossen“.
    Ich hoffe inständig das aktuell nicht verstärkt nur in Mitterteich nach dem Virus getestet wird sondern im gesamten Landkreis ja ganz Bayern ähnlich viel getestet wird. Denn sonst sind die Ergebnisse nicht repräsentativ und rechtfertigen nicht die Ausgangssperre NUR in Mitterteich.

  3. Hierold Birgit schreibt:

    Wenn alle getestet würden, wären nicht mehr viele da die kranken Menschen zu versorgen. Schützen Sie die Risiko Patienten, kranken und alten Menschen, aber lassen Sie den Rest wieder arbeiten. Sonst sind die kaputten Existenzen schlimmer als ….
    Bleiben Sie gesund. LG Birgit

Deine Meinung dazu!