Flosser Wirtsfamilie unterstützt die „stillen Helden“

Anzeige

Floß. Es sind die sogenannten „stillen Helden“, die unsere Gesellschaft in der aktuellen Situation am Laufen halten und durch ihren tagtäglichen Einsatz im Hintergrund während der Corona-Krise glänzen. Deshalb haben sich Petra und Gerhard Schaller vom „Weißen Rössl“ und „Schaller’s Partyservice“ dazu entschieden, den Mitarbeitern der ILS Nordoberpfalz und der Notaufnahme am Klinikum Weiden kostenloses Essen zu bringen. 

Von Stephan Landgraf

Weißes_Rössl Petra Schaller Floß Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz ILS Leitstellenleiter Jürgen Meyer Schichtleiter Jürgen Göppl Bild Stephan Landgraf

Petra Schaller überraschte die ILS sowie den Leitstellenleiter Jürgen Meyer und Schichtleiter mit einem kostenlosen Mittagessen. (von links)

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Petra und Gerhard Schaller, Chefs des Gasthauses „Weißes Rössl“ und von „Schaller’s Partyservice“ überraschten die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz (ILS) und der Notaufnahme am Klinikum Weiden der Kliniken Nordoberpfalz AG mit kostenlosem Mittagessen.

Uns ging es einfach darum, diese Menschen, die sich momentan Tag und Nacht für unsere Gesundheit einsetzen, etwas zu unterstützen“,

betont Gerhard Schaller. Die Idee für diese Aktion sei durch einen Bericht über Michael Dausch von der TSG-Turnhallengaststätte in Mantel entstanden. „Wir haben daraufhin mit unserem Flosser Arzt Rüdiger Hettler gesprochen und uns dann für die ILS und die Notaufnahme entschieden“, so Schaller weiter. Die beiden Einrichtungen kamen so in den Genuss, die berühmte und leckere Schaschlik-Pfanne kosten zu dürfen.

Weißes_Rössl Petra Schaller Floß Notaufnahme Weiden Kliniken Nordoberpfalz AG Stationsleiterin Angelika Mertner Bild Stephan Landgraf

Für die Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme am Klinikum Weiden nahm Stationsleiterin Angelika Mertner die leckere Schaschlik-Pfanne von Petra Schaller entgegen. (von links)

Bei der ILS bedankten sich Leitstellenleiter Jürgen Meyer und Schichtleiter Jürgen Göppl ganz herzlich für diese „unglaubliche Unterstützung“. Insgesamt konnten sie 20 Mitarbeiter mit Essen versorgen. Auch Angelika Mertner Stationsleiterin der Notaufnahme war überwältigt von der großzügigen Geste. Sie nahm das Mitagessen für 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegen. Mertner wies dabei auch auf die aktuelle Situation an den Kliniken hin. Petra Schaller dazu: „Wir haben das sehr gerne getan.“

Wir wollen in dieser schweren Zeit etwas für andere Menschen tun.“

Essen zum Mitnehmen

Damit aber nicht genug: Das „Weiße Rössl“ und „Schaller’s Partyservice“ engagieren sich schon seit ein paar Wochen auch im Markt Floß. Sie starteten nämlich eine „Mittags-Aktion“, bei der Familien, Alleinstehende und Senioren fünf Tage in der Woche mit Essen zu einem sehr günstigen Preis versorgt werden. Eine Liste mit weiteren Liefer- und Abholdiensten der Nordoberpfalz findet ihr hier.

Bilder: Stephan Landgraf

Anzeige

Schlagworte: ,

Ein Kommentar

  1. Heinz Schoppe schreibt:

    Hallo ihr beide gerade gelesen von eurer sozialen Tat, Meine größte Hochachtung. Leider konnte ich ja nicht so kommen wie geplant, Aber wenn sich alles wieder beruhigt hat werde ich erscheine,
    Ich freue mich jetzt schon darauf.
    Mit ganz vielen lieben Grüßen
    Heinz Schoppe
    Berlin

Deine Meinung dazu!