Home-Office bei uns – Home-Office bei dir

Anzeige

Nordoberpfalz. Corona schickt viele Menschen gerade ins Home-Office – auch uns. Einblicke wie das bei der OberpfalzECHO-Redaktion aussieht.

Home-Office bei der OberpfalzECHO Redaktion

OberpfalzECHO ist ausschließlich online zu Hause – seit Corona uns ins Home-Office geschickt hat, sieht sich auch die Redaktion nur virtuell. Wir haben aber selbst zu Hause immer ein Stück „ECHO“ bei uns.

Klar, online fühlen wir uns als Redaktion einer reinen Online-Nachrichtenplattform natürlich schon immer wohl. Oberpfalzecho.de, OberpfalzECHO-App, Whatsapp, Telegram, Instagram, Facebook – du merkst es an unseren Kanälen: Wir sind online zu Hause. Jetzt auch ausschließlich von zu Hause aus zu arbeiten ist aber auch für uns Neuland.

Statt gemeinsam im Büro sitzt jeder von uns im „Heimbüro“, wo auch immer Platz war – und die Internetverbindung mitspielt 😀 . Jetzt veröffentlichen, recherchieren, texten, telefonieren und redigieren wir eben aus dem Home-Office. Kollegen „treffen“ wir aktuell nur noch virtuell und besprechen Dinge, die wir sonst einfach über den Schreibtischen klären, in Online-Konferenzen. Eine gute Alternative, keine Frage – uns gegenseitig im Büro vermissen wir trotzdem.

Gesellschaft fehlt 💚

Gemeinsame Mittagspausen in der Gemeinschaftsküche, die „Runde um den Block“ danach, Kaffeeflatrate im Büro, Plaudereien, Blödeleien, Quatsch, der dabei rauskommt und zusammen lachen – Face-to-Face ist eben doch etwas anderes.

Wie läuft’s bei dir im Home-Office? Wie sieht dein aktuelles Büro auf Zeit zu Hause aus? Sitzt deine Katze ständig auf deiner Tastatur? Ist der Maltisch für die Kids direkt neben dir aufgebaut? Schreib uns, schick uns Bilder, Videos oder Brieftauben.

  Mail an redaktion@oberpfalzecho.de oder Nachricht per Telegram oder WhatsApp an +49 175 1290726

Uns interessieren außerdem deine Antworten auf diese sechs Fragen:

Anzeige

Deine Meinung dazu!