Ziegler Erdenwerk spendet 2.000 Atemschutzmasken

Anzeige

Tirschenreuth. Eine durchaus erfreuliche Nachricht in diesen schwierigen Zeiten erreichte den Landkreis-Chef Wolfgang Lippert. Geschäftsführer Matthias Ziegler hatte die Lieferung von 2.000 Atemschutz-Masken angekündigt und am 1. April persönlich am Landratsamt angeliefert.

Ziegler Erdenwerk Spende Schutzmasken

Matthias Ziegler war volles Risiko gefahren und hatte 2.000 Atemschutz-Masken per Vorkasse in Fern-Ost bestellt. Alles hat geklappt – der Landkreis dankt herzlich für diese tolle Geste der Hilfsbereitschaft und Solidarität! Landrat Wolfgang Lippert, Matthias Ziegler, Geschäftsführer von Ziegler Erdenwerk und Landratsamt-Sprecher Wolfgang Fenzl. (von links) Foto: Landkreis Tirschenreuth / Stefan Malzer

Seit Beginn der Corona-Krise ist die Versorgung mit Schutzmaterial und vor allem mit Schutz-Masken zu einem echten Problem geworden. Vor allem die Masken werden überall, vor allem im medizinischen Bereich dringend gebraucht. Die Firma Ziegler Erdenwerk aus Stein hat reagiert und für den Landkreis eine wichtige Lieferung eingefahren.

Dabei war Matthias Ziegler voll auf Risiko gefahren. „Wir mussten das alles über Vorkasse abwickeln und konnten auch nicht einschätzen, ob die Lieferung ordnungsgemäß erfolgt.“, so Ziegler. Zum Glück ging alles, nach ein wenig Verzögerung durch den Zoll, auch letztendlich gut.

Im Einsatz wo sie am dringendsten benötigt werden

Landrat Wolfgang Lippert war beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und der landkreisweiten Solidarität: „Für mich ist das ein weiterer Beweis für den unglaublichen Zusammenhalt innerhalb des Landkreises. Die Menschen hier in der Region schauen aufeinander.“

Laut Landratsamt-Sprecher Wolfgang Fenzl werden die Masken über den Landkreis-Krisenstab verteilt. „Wir werden genau abwägen, wo die Masken derzeit am dringendsten benötigt werden“, so Wolfgang Fenzl.

 

Anzeige

Deine Meinung dazu!