Erste Hochzeit des Jahres 2020 im Kloster St. Felix

Anzeige

Neustadt/WN. Da freute sich neben dem Brautpaar auch der Guardian des Klosters St. Felix ganz besonders – Pater Stanislaus begrüßte Daniela und Bastian Graf aus Weiden mit den Worten „Ihr seid heuer die Ersten, die sich in der schönen Felixkirche in Neustadt das Ja-Wort geben.“ Und der Pater hatte auch gleich das passende Geschenk für die Brautleute: Sie durften vor dem Altar ihren Mundschutz abnehmen.

Von Benedikt Grimm 

Hochzeit Daniela und Bastian Graf

Daniela und Bastian Graf waren heuer das erste Brautpaar, das sich unter den Vorzeichen der Corona-Pandemie im Kloster St. Felix das Ja-Wort gab.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Mehr als ein Jahr hatten sich die jungen Leute auf den großen Tag mit viel Liebe zum Detail vorbereitet. Bastian Graf ist ein echter Neustädter, seine Frau Daniela stammt als geborene Völkl aus Altenstadt. Aber die Corona Pandemie machten ihnen, wie so vielen anderen, einen dicken Strich durch die Rechnung. Hochzeitsfeiern sind aufgrund des Infektionsschutzgesetzes noch nicht erlaubt. Die vielen Gäste mussten wieder ausgeladen werden.

Ja-Wort mit Maske

Die kirchliche Feier aber war mit den aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregeln erlaubt. Beim Einmarsch der liebreizenden Braut Daniela in ihrem märchenhaft schönen, weißen Brautkleid und im Arm ihres feschen Bräutigams Bastian, vergaßen die ebenfalls vermummten Gäste beinahe, dass auch das Brautpaar Masken trug. Die ergreifende Musik des Chores auf der Empore untermalte einzigartig die stimmungsvolle Zeremonie.

Selbst die Fotografin hatte einen passenden Mundschutz anlegen müssen. Das Ja-Wort und der kirchliche Segen waren dem Brautpaar wichtiger als eine große Hochzeitsfeier. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Denn gefeiert wird sicher noch im nächsten Jahr. Dann aber in Püchersreuth, wo das junge Paar mit dem Hausbau begonnen hat.

Anzeige

Deine Meinung dazu!