Für hilfsbedürftige Menschen: Firma Höhbauer spendet

Anzeige

Oberwildenau. Die Firma Höhbauer GmbH verzichtet seit Jahren ihren Geschäftspartnern Weihnachtsgeschenke zu übermitteln, wohlwissend, dass diese oftmals schnell in Vergessenheit geraten. Deshalb hat das Unternehmen entschieden, die für Geschenke gedachten Mittel für wohltätige Zwecke zu spenden.

Von Walter Beyerlein

Höhbauer GmbH Spende Adventslicht der Hilfsorganisation für bedürftige Menschen Bild Walter Beyerlein

Dr. Renate Freuding-Spintler freute sich über die Spende, die ihr Hans-Günther Höhbauer (links) und Christoph Höhbauer überreichten. Bild: Walter Beyerlein

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Am Montagnachmittag überreichten Hans-Günther Höhbauer und Christoph Höhbauer eine Spende in Höhe von 3.000 Euro an Dr. Renate Freuding-Spintler, Vorsitzende von „Adventslicht“, der Hilfsorganisation für bedürftige Menschen.

Warmes Essen für hilfsbedürftige Menschen

Christoph Höhbauer zeigte sich erfreut, dass die seit Weihnachten angedachte Spendenübergabe nach Corona bedingter Verspätung durchgeführt werden könne. Seitens der Firma werde darauf geachtet, dass mit der Spende sinnvolle Einrichtungen unterstützt werden.

Dr. Renate Freuding-Spintler fand es „toll“, dass ihre Hilfseinrichtung, bestehend jetzt seit 38 Jahren, mit dem Spendenbetrag wieder hilfsbedürftigen Menschen nach Ende der Coronazeit mit einem warmen Essen helfen könne. Ausführlich schilderte Dr. Renate Freuding-Spintler den erfreulicherweise ständigen Zuwachs an Spenden, so dass jetzt weit über eine Million Euro seit Gründung der Hilfseinrichtung weitergegeben werden konnten. Zugleich aber habe sich seit der Gründung der Kreis der Hilfsempfänger ständig erweitert.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!