Geisterfahrerin verursacht Unfall auf A93

Anzeige

Falkenberg. Eine leicht verwirrte Seniorin verursachte heute gegen Mittag einen Unfall auf der A93, als sie dort in falscher Richtung unterwegs war. 

Heute gegen 11.20 Uhr gingen beim Notruf der Polizeieinsatzzentrale Regensburg mehrere Mitteilungen über einen Geisterfahrer ein, der die Bundesautobahn A 93 zwischen den Anschlussstellen Mitterteich-Süd und Falkenberg in falscher Richtung unterwegs sei.

Beim Geisterfahrer soll es ich um eine ältere Dame mit einem schwarzen Kleinwagen handeln. Nachdem die Verkehrspolizeiinspektion Weiden den Verkehr in Fahrrichtung Hof gedrosselt und angehalten hatte, wurde die Strecke abgefahren und es konnte kein Falschfahrer festgestellt werden. Offensichtlich hatte das Fahrzeug die Autobahn bereits verlassen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Polizei stellt Geisterfahrerin

Bei der anschließenden Absuche des Ausfahrtsbereichs Falkenberg konnte eine Polizeistreife den gesuchten Falschfahrer auf einem Pendlerparkplatz aufgreifen. Bei der Fahrerin handelte es sich um eine 82-jährige Dame aus dem Landkreis Wunsiedel, die einen leicht verwirrten Eindruck machte und vermutlich deshalb die A 93 von der Anschlussstelle Wiesau bis zur Ausfahrt Falkenberg auf der falschen Seite, in Richtung Regensburg fuhr.

Während der „Geisterfahrt“ kam es zu einem Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle Wiesau, da ein Verkehrsteilnehmer ausweichen musste und deshalb in die rechte Leitplanke fuhr. Dabei entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Eine weitere Verkehrsteilnehmerin wurde gefährdet. Durch die Einsatzkräfte wurde der Sohn der Falschfahrerin verständigt, der diese dann abholte. Der Führerschein der Dame wurde sichergestellt und Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!