Sattelzug kippt um

Anzeige

Windischeschenbach. Ein Erbendorfer (38) verletzt sich, als sein Sattelzug kippt. Sein Bein wurde einklemmt. 

Wie die Polizei Neustadt/WN mitteilt, wollte der Erbendorfer mit seinem Sattelzug an der Oberbaumühle in Windischeschenbach Erde auskippen. Wegen des Gefälles und des unebenen Bodens ist der Sattelzug allerdings nach links umgekippt.

Das Führerhaus ist laut Polizeiangaben direkt auf einer Gartenmauer gelandet. Die hat sich anschließend durch die Fahrertür gedrückt und das Bein des Erbendorfers eingeklemmt. Rettungskräfte von Bayerischen Roten Kreuz haben den Mann befreit und ins Klinikum Weiden eingeliefert.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Am Sattelzug ist laut Polizeiangaben Totalschaden in Höhe von 50.000 Euro entstanden. Die Firma Adam hat den Sattelzug geborgen. Erheblicher Schaden ist bei dem Unfall am Freitagvormittag auch an der Gartenmauer und einem Verteilerkasten entstanden.

Anzeige

Deine Meinung dazu!