Sven Kopp kehrt heim

Anzeige

Weiden. Seit letztem Jahr werden Gespräche geführt, jetzt ist es amtlich: Die SpVgg Weiden zieht mit Sven Kopp einen hochkarätigen Spieler an Land. 

Sven Kopp wechselt zu der SpVgg Weiden. Bild Nachtigall

Sven Kopp wechselt zu der SpVgg Weiden, ein „Hochkaräter“ für die Mannschaft wie Teammanager Hannes Beer findet. Bild Nachtigall.

Sven Kopp (25) wechselt vom Regionalligisten SpVgg Bayreuth zurück zu seinem Heimatverein. Die Verantwortlichen der SpVgg Weiden freut es, dass der von vielen Vereinen umworbene Spieler sich für Weiden entschieden hat. „Nach sechs Jahren kehrt er ab Juli wieder ans Wasserwerk zurück“, sagt Teammanager Hannes Beer. „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die SpVgg in den restlichen 10 Spielen das erklärte Aufstiegsziel in die Bayernliga realisieren kann“, betont Kopp selbst seine Motivation.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Wichtige Rolle mit Blick Richtung Aufstieg

Nur wenige Einsätze in der Bayernliga Nord haben in der Spielsaison 2013/14 gereicht, um den Verein Jahn Regensburg von Kopps Talent zu überzeugen. 1,98 Meter ist Sven Kopp groß – „Gardemaß“ wie Beer es nennt.

Der flexibel in der Defensive einsetzbare Rechtsfuß hat nach dieser Saison nach Regensburg gewechselt, wo er sowohl in der 3. Liga als auch später in der Bayernliga gespielt hat. Nach 4,5 Jahren hat sich Kopp später der SpVgg Bayreuth und der Regionalliga angeschlossen.

Weil Kopp in der Umgebung von Weiden wohnt, ist auch der Kontakt zur SpVgg nie ganz abgerissen. Gespräche für seine Rückkehr laufen laut Spielvereinigungssprecher schon seit letztem Jahr. Sichtlich angetan ist Kopp von der Perspektive die die SpVgg Weiden bietet: zwei neue Kunstrasenplätze, eine gewachsene Mannschaft mit Aufstiegspotenzial sowie solides Sponsoringkonzept durch den Club 21.

Manager Hannes Beer betont: „Ein Spieler mit solchen Qualitäten wird uns auf jeden Fall weiterbringen und eine wichtige Rolle in unserem Team auch mit Blickrichtung Bayernliga spielen.“

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!