Betrunken in Leitplanke geschleudert: Autofahrer verletzt

Anzeige

Pirk. Ein Autofahrer krachte in der vergangenen Nacht in die Leitplanke. Eine Zeugin alarmierte die Rettungskräfte. Der Mann musste intubiert werden.

Heute am frühen Morgen, gegen 01.30 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Landkreis Schwandorf mit seinem Renault die BAB A 93 in nördlicher Richtung. Auf Höhe Pirk verlor er aus bislang ungeklärter Ursache, auf trockener Fahrbahn, die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die Mittelschutzplanke.

Fahrer muss intubiert werden

Nach mehreren Drehern blieb der Wagen auf der rechten Fahrspur liegen. Eine Zeugin, die das Unfallgeschehen beobachtet hatte, eilte zum verunfallten Fahrzeug und verständigte die Rettungskräfte. Der Fahrer war noch ansprechbar, fiel aber beim Eintreffen der Helfer in Ohnmacht und musste intubiert werden.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Da es im Auto stark nach Alkohol roch, wurde im Klinikum Weiden ein Blutschnelltest durchgeführt, der einen Wert von über 1,5 Promille ergab. Derzeit ist der Unfallverursacher noch in medizinischer Behandlung.

Führerschein beschlagnahmt

Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und das Fahrzeug auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden, zur Erstellung eines technischen Gutachtens, sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Sachschaden bewegt sich im hohen 4-stelligen Bereich.

Anzeige
Schlagworte: ,

Ein Kommentar

  1. Leser schreibt:

    Führerschein für immer weg!!

Deine Meinung dazu!