Vom Diebesgut zu strahlenden Kinderaugen

Polizei spendet Fahrräder

Anzeige

Neustadt/WN/Theisseil/Windischeschenbach. Im November letzten Jahres nahm die Polizei Fahrraddiebe fest und beschlagnahmte deren Beute. Zwei Räder wurden jetzt an das Kinderhaus St. Elisabeth inn Windischeschenbach gespendet.

Polizei Neustadt Spende Funfahrräder Kinderhaus St. Elisabeth

Die Kinder nehmen die Fahrräder freudestrahlend entgegen: (v.l.) Rico Lanzendörfer, die  Kinder mit den Rädern und Georg Fritsch Foto: Polizei Neustadt

Ein Nachbar hatte die Polizei im November verständigt, als er einen Fahrraddiebstahl beobachtete. Die Beamten nahmen zwei Männer fest und beschlagnahmten aus deren Kleintransporter 15 Fahrräder.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Die beiden Fahrraddiebe sitzen derzeit ihre Strafen in der JVA Weiden ab. 13 der Fahrräder konnten mittlerweile ihren Besitzern wieder zurückgegeben werden. Zwei der Räder aber wurden nie abgeholt.Die Polizei veröffentlichte die Bilder bei OberpfalzECHO und in sozialen Netzwerken. Aber niemand meldete sich. Deshalb wurden sie ins Fundamt Neustadt/WN gebracht. Aber auch bis nach Ablauf der gesetzlichen Frist hatte kein Besitzer dort sein Rad abgeholt.

Aus Diebesgut wird Spende

Deshalb spendete die Polizei die beiden Fahrräder jetzt an das Kinderheim „St. Elisabeth“ Windischeschenbach. Um auch gewährleisten zu können, dass diese in einem technisch einwandfreien Zustand sind, wurden sie zuvor durch die „Bike-Station“ in Weiden gewartet. Für den Inhaber des Fahrradgeschäftes, Horst Pschierer, war es selbstverständlich, dass für diese Arbeiten keine Kosten berechnet wurden.

Am Mittwoch war es nun soweit, der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Neustadt, PHK Georg Fritsch, übergab feierlich ein Cube-Mountainbike und ein sogenanntes „Fatbike“ der Marke Galano an den Bereichsleiter des Kinderheimes St. Elisabeth, Rico Lanzendörfer. Dieser betonte, dass das Kinderheim immer auf der Suche nach Fahrrädern für ihre Schützlinge wäre. Die leuchteten Augen der Kinder, die bei der Übergabe der Räder dabei waren, bewiesen, dass die Spende die richtige Entscheidung war.

Anzeige

Deine Meinung dazu!