Der perfekte Yoga-Ort für Weiden

Anzeige

Weiden. Das Stadtbad Weiden ist jetzt der perfekte Ort für Yoga an der frischen Luft. Der Kneipp-Verein hat dort nämlich einen Kneipp-Yoga-Parcours entwickelt. 

Kneipp-Yoga-Parcours Weiden, Kneipp Verein Weiden Yoga Asana

Ab in die Krieger-Position! Im Stadtbad Weiden erklären jetzt Schilder des neuen Kneipp-Yoga-Parcours verschiedene Yoga-Asanas (Übungen). Einfach mal ausprobieren! Wie auch die Verantwortlichen des Kneipp-Vereins Weiden, Yoga-Lehrerinnen und Oberbürgermeister Jens Meyer vormachen. 

Der Kneipp-Verein Weiden hat zusammen mit der Stadt Weiden einen Kneipp-Yoga-Parcours im Stadtbad gebaut. Yoga-Übungen für Zwischendurch? Auf Blechtafeln finden sich dort – auch grafisch ansprechend – Anleitungen, um selbstständig eine Yoga-Session einzulegen. Der Sport-Parcours befindet sich in idyllischer Lage im Stadtbad. Oberbürgermeister Jens Meyer begeistert das: Er ist beeindruckt von dem ehrenamtlichen Engagement der Vereinsmitglieder und dem neuen Sportangebot.

Kneipp-Yoga-Parcours im Stadtbad Weiden: Wie funktionierts?

Der Parcours startet mit einem Barfußpfad. Wer mag, kann hier seine Wahrnehmung schulen, während er barfuß über verschiedene Naturmaterialien wie Sand und Steine läuft. Es folgen acht Schautafeln, die klassische Yoga-Asanas – also Übungen – zeigen und detailliert beschreiben. So kann jeder die Figuren korrekt einnehmen. „Der gesamte Parcours wurde so konzipiert, dass die einzelnen Asanas auf das jeweils folgende vorbereiten“, erklären die Verantwortlichen. Die Asana-Beschreibungen haben Klara Hammer, Martina Beierl und Alexandra Gürtler entwickelt, professionell ausgebildete Yoga-Lehrerinnen des Kneipp-Vereins Weiden.

„Vor oder nach dem Kneipp-Yoga-Parcours sind Kneipp-Anwendungen wie das Wassertreten im Becken und das Armbad zu empfehlen“, erklären die Yoga-Expertinnen. Entsprechende Anlagen befinden sich schon länger im Stadtbad und sind jetzt mit neuen Schildern ausgestattet. „Der Kneipp-Yoga-Parcours eignet sich für Yoga-Geübte ebenso wie für Anfänger“, sind Hammer, Beierl und Gürtler überzeugt.

Von Schulklassen bis hin zu Seniorengruppen – die Übungen sind in der Regel einfach einzunehmen und für sportlich Interessierte gedacht, die gerne Yoga an der frischen Luft praktizieren. Die Durchführung der Übungen erfolgt jedoch auf eigene Gefahr.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!