Zeitnahe Bekanntgabe bei spontaner Sperrung der Wasserleitung

Anzeige

Krummennaab. Die Krummennaaber sollen künftig per Lautsprecher und über Kontaktpersonen informiert werden, wenn die Wasserleitungen gesperrt werden müssen. 

Um bei kurzfristigen und notwendigen Sperrungen des Wassers im Gemeindegebiet Krummennaab aufgrund von Rohrbrüchen oder ähnlichen Notlagen schnell die Bevölkerung zu informieren, werden in Zukunft die betroffenen Bürger per Lautsprecherdurchsagen mit dem Feuerwehrauto darauf hingewiesen.

Des Weiteren prüft die Gemeinde eine mögliche Bekanntgabe über die Warn-App NINA. Für die Gebiete Tulpenstraße, Flurstraße und Scheibe können sich Freiwillige (zwei bis drei Bürger) im Rathaus melden, die zusätzlich per Telefon informiert werden und die Information an der Nachbarschaft weitergeben. In diesen Gebieten muss aufgrund einer fehlenden Ringleitung immer sehr großräumig abgesperrt werden.

Bürgermeisterin Marion Höcht gibt außerdem bekannt, dass eine neue Ringleitung für das erste Halbjahr 2021 geplant ist.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!