Schwarzenbach stolz auf Feuerwehr-Premiere

Anzeige

Schwarzenbach. Die Feuerwehr hat langen Atem bei der Beschaffung ihres neuen Einsatzfahrzeuges beweisen müssen. Jetzt ist das Prachtstück – und gleichzeitig noch Unikat im Landkreis – endlich einsatzbereit. 

Feuerwehr Schwarzenbach Einweihung neues Fahrzeug Einsatzfahrzeug Melanie 2

Das neue Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwarzenbach ist ein Allrounder in der Brandbekämpfung und der Technischen Hilfeleistung – das erste seiner Art im Landkreis.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schwarzenbach sind glücklich: Endlich ist das neue Einsatzfahrzeug (ein HLF10) da. Frisch geputzt hat es in den Sonnenstrahlen bei der feierlichen Einweihung geglänzt. Auf den kirchlichen Segen, den Pfarrer Edmund Prechtl jetzt endlich erteilt hat, haben das neue Fahrzeug und Feuerwehrmitglieder in Schwarzenbach lange warten müssen. In einer von Corona bestimmten Zeit war die Beschaffung alles andere als einfach, wie Vorsitzender Rainer Lindner erzählt.

Die Segnung inklusive Fest war ursprünglich für Anfang Juli geplant, was so nicht stattfinden konnte. Der Beschaffungsprozess hat auch zuvor seine Zeit gedauert: Den ersten Antrag auf das neue Einsatzfahrzeug hat die Feuerwehr im November 2016 gestellt, erste Projektbesprechung war im Dezember 2018, die Fertigstellung November 2019. Im Januar 2020 haben die Feuerwehrmitglieder gehofft, ihr Einsatzfahrzeug am 17.03.2020 abholen und feiern zu können: „Wie sich herausstellte, ein dummer Termin“, erinnert sich Kommandant Bernd Przetak. 

Zwar haben der Kommandant und der Gerätewart Markus Pöllath das Einsatzfahrzeug von Dissen nach Hause abgeholt – aus einem ursprünglich großem Empfang des Prunkstücks mit Leberkäs‘ und Zoigl wird aber nichts. „Das alles musste abgesagt werden. Den Zoigl mussten wir wegschütten“, erzählt Przetak.

Feuerwehr Schwarzenbach Einweihung neues Fahrzeug Einsatzfahrzeug Melanie

Melanie Pöllath, Frau von Gerätewart Markus Pöllath, ist die Namenspatin für das neue Einsatzfahrzeug.

Dienst verdient professionelle Ausrüstung

Umso mehr freut sich die Gemeinde jetzt über das Prachtstück. Bürgermeister Thorsten Hallmann stimmt es froh und stolz, auch wenn es für eine kleine Gemeinde wie Schwarzenbach einen Kraftakt bedeutet, wie er betont. Rund 350.000 Euro kostet das neue Einsatzfahrzeug, der Freistaat Bayern fördert es mit einer Summe von etwa 87.000 Euro.

Feuerwehrdienst in der Wehr ist kein Selbstzweck, sondern ehrenamtlicher Dienst am Nächsten und dazu ist eine professionelle Ausrüstung unabdingbar“

unterstreicht Bürgermeister Hallmann am Ende seiner Rede. Auch Stellvertretender Landrat Albert Nickl beglückwünscht die Feuerwehr zu ihrem neuen Einsatzfahrzeug. „Heute ist ein schöner Tag hier in Schwarzenbach, aber auch ein guter Tag für die Menschen, die Hilfe brauchen“, sagt Nickl.

Unikat im Landkreis Neustadt/WN

Kreisbrandrat Marco Saller hebt hervor, dass das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Schwarzenbach das erste Feuerwehrfahrzeug im Landkreis mit der neuen Norm ist: „Premiere bei uns im Landkreis – ein Allrounder in der Brandbekämpfung sowie in der Technischen Hilfeleistung“, erklärt er. Den braucht es auch: Schließlich rückt die Feuerwehr Schwarzenbach oft zu Unfällen auf der B470, die an der Gemeinde vorbeiführt, aus.

Wie jedes neue Fahrzeug hat auch die neueste Anschaffung eine Fahrzeugpatin: Melanie Pöllath, die Frau des Gerätewarts, ist die Namensgeberin des neuen Einsatzfahrzeugs. „Strategisch sehr gut“, wie die einstimmige Meinung der Kameradschaft ausgefallen ist. Die kleine Feier ist im Anschluss mit einem Zug zum Feuerwehrhaus und einem Umtrunk ausgeklungen.

Feuerwehr Schwarzenbach Einweihung neues Fahrzeug Einsatzfahrzeug Melanie

Es hat lange gedauert, aber endlich hat das neue Einsatzfahrzeug – und natürlich alle Frauen und Männer der Feuerwehr Schwarzenbach, die es bedienen – den kirchlichen Segen empfangen.

Bilder: Jürgen Masching 

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!