Atommüllendlager könnte in der Nordoberpfalz sein

Anzeige

Nordoberpfalz. Gestern veröffentlichte die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) einen Bericht mit geeigneten Teilgebieten für eine Atommüll-Endlagerung. Insgesamt 90 Gebiete in ganz Deutschland kommen in Frage – auch Teile der Nordoberpfalz. 

Ostbayern habe laut Bericht „eine günstige geologische Gesamtsituation für die sichere Endlagerung radioaktiver Abfälle“. Das sogenannte Gebiet 13 reicht von Baden-Württemberg bis zu uns in die Nordoberpfalz. Neun von elf Kriterien bewerteten die Experten – sieben als günstig und zwei als nicht günstig.

Teile der Region als weiße Flecken auf der Karte

Screenshot Karte Atommüll Endlager

Auf der interaktiven Karten des BGE kann man genau sehen, welche Gebiete als geeignet eingestuft wurden. (Auf Karte klicken um zur interaktiven Karte zu gelangen).

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

In unserer Region ist von kristallinem Wirtsgestein die Rede. Vor allem der Granit, wie zum Beispiel auch in Flossenbürg, ist laut Bericht gut für die Lagerung von Atommüll geeignet. Einige Bereiche in den Landkreisen Neustadt/WN und Tirschenreuth sind auf der Karte des BGE nicht markiert.

Das Sauerbachtal bei Altenstadt/WN, ein kleiner Fleck in der Nähe von Leuchtenberg, ein Bereich zwischen Erbendorf und Krummennaab und ein Gebiet um Neusorg, Mitterteich und Neualbenreuth kommen offenbar nicht in Frage.

Genauere Untersuchungen in den kommenden Jahren

Alle 90 Gebiete sind eventuell für ein Atommüll-Endlager geeignet. Gorleben allerdings – das lange im Gespräch war – taucht in dem Bericht nicht mehr auf. Der Widerstand dort hatte dazu geführt, dass ganz Deutschland erneut genau unter die Lupe genommen wurde.

In den kommenden Jahren sollen alle Regionen nochmal eindringlich wissenschaftlich untersucht werden, um die möglichen Punkte noch genauer einzugrenzen. Die Entscheidung trifft am Ende die Politik. Sie will auch Bürger und Organisationen mit daran beteiligen.

Hier geht’s zur interaktiven Karte und zum vollständigen Bericht des BGE: https://www.bge.de/de/endlagersuche/zwischenbericht-teilgebiete/

Anzeige

Deine Meinung dazu!