„Glückspilz“ trifft auf Riesen-Steinpilz

Anzeige

Grafenwöhr/Hütten. Stolze 2.225 Gramm hat dieses Prachtexemplar von einem Steinpilz gewogen, den der Pilzsammler Leonhard Prölß gefunden hat.

Von Renate Gradl

Glückspilz Riesen-Steinpilz 2.225 Gramm Leonhard Prölß aus Grafenwöhr Pilzsammler Bild Renate Gradl

Der Pilzsammler Leonhard Prölß freut sich über diesen riesen Steinpilz. Bild: Renate Gradl

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Der „Glückspilz“, der diesen riesigen Steinpilz in Hütten gefunden hat, heißt Leonhard Prölß aus Grafenwöhr. Neben diesem Ausnahmeexemplar hat Prölß aber noch einen ganzen Korb voll mit etwas kleineren Steinpilzen gefunden.

Was jetzt kommt, ist der nicht so angenehme Teil – das Putzen der Pilze. „So drei Stunden lang werde ich dafür schon brauchen“, vermutet der Pilzsammler. „Aber dafür hab ich ja noch Urlaub. Die Pilze werden zum Teil gleich gegessen und zum Teil vakuumiert. Schließlich will man im Winter auch eine gute Schwammerlbrühe kochen“, freut sich Prölß.

Anzeige
Schlagworte: ,

2 Kommentare

  1. Oliver B. schreibt:

    Glückwunsch !
    Aber ich dachte immer pro Tag darf man nur 1 oder 2 kg sammeln ???
    Wer weiss mehr ?

  2. Landstorfer Max schreibt:

    Nur der vermeintliche riesensteinpilz war wohl nicht mehr genießbar, also stehen lassen.
    Max Landstorfer

Deine Meinung dazu!