Hoher Besuch im Landratsamt Tirschenreuth

Anzeige

Tirschenreuth. Landrat Roland Grillmeier begrüßte Landtagsabgeordnete und Kreisrätin Anna Toman im Landratsamt Tirschenreuth. Bei dem gemeinsamen Gespräch wurden verschiedene Themen der Kreis- und Landesentwicklung angesprochen und diskutiert.

Besuch Toman

Landrat Roland Grillmeier mit MdL Anna Toman mit Regionalmanager Florian Rüth (von links)

In einem konstruktiven Austausch wurde die derzeitige Situation der Corona Pandemie im Landkreis besprochen. „Wir haben in den letzten Wochen und Monaten viel dazugelernt“ betonte Landrat Roland Grillmeier. Derzeit wird zum Beispiel an der Personalaufstockung im Gesundheitsamt gearbeitet und die Teststecke in Tirschenreuth wird wieder vom BRK betrieben. „Wir blicken positiv nach vorne und haben vor Ort im Landratsamt, mit der Feuerwehr, dem BRK, der Bundeswehr, Polizei, THW, mit der Kliniken AG und der Integrierten Leitstelle funktionierende Strukturen“, so Anna Toman.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Mit geeigneten Hygienekonzepten wollen wir wieder Normalität in den Alltag bringen und Stück für Stück wieder öffentliche Infrastrukturen öffnen, wie z.B. die Hallenbäder.“

Sie ergänzte: „Die Pandemie hat unseren Landkreis schwer getroffen, die aktuellen Studien zeigen dies. Was man aber nicht vergessen darf: Es gab einen großen Zusammenhalt und Solidarität unter unseren Bürger*innen und viele Initiativen wurden vor Ort gestartet von der Einkaufshilfe bis zum Bücherdienst zur Haustür. Unsere Bürger*innen halten zusammen. Wir, die Politiker*innen vor Ort stellen uns der Aufgabe, nun wieder Normalität in den Alltag zu bringen“.

Auch das Thema „Naturschutz“ war ein großer Punkt beim Treffen

Interessenskonflikte müssen angegangen und gelöst werden, so zum Beispiel im Bereich „Waldnaabaue“. Landrat Roland Grillmeier stellte dar, dass die Teichwirtschaft für eine funktionierende Biodiversität und Artenvielfalt eine wichtige Funktion besitzt. Beim Thema Otter und Biber habe man gute Kompromisse erzielt, beim Fischotter gebe es enormen Zeitdruck. Leider werden gefundene Ansätze derzeit beklagt.

MdL Anna Toman wird sich hier mit in den Prozess einbringen. Wichtig ist, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen, um die Interessen der verschiedenen Akteure zu hören und gemeinsam Lösungen zu finden. Landrat Grillmeier begrüßte diese Unterstützung und berichtete, dass auch der Regierungspräsident der Oberpfalz, Herr Axel Bartelt, sich intensiv diesem Thema widmet und unterstützt.

Weitere wichtige Inhalte des gemeinsamen Gespräches waren „Digitalisierung in den Schulen“, „Homeoffice-Lösungen als Standortfaktor für den ländlichen Raum“ oder das Thema „qualitativ hochwertiger und bezahlbarer Wohnraum“.

Der Landkreis Tirschenreuth plant ein Klimaschutzmanagement zu etablieren

Der Regionalmanager des Landkreises Florian Rüth erläuterte die Aktivitäten und Projekte der letzten Jahre und stellte Möglichkeiten vor, wie in Zukunft eine derartige Stelle finanziert werden könnte. Frau MdL Anna Toman begrüßte diesen Prozess ausdrücklich und sicherte hier ihre volle Unterstützung zu. Landrat Grillmeier betonte, dass ein Klimaschutzmanagement umsetzungsorientiert sein muss und innovative Projekte anstoßen, begleiten und umsetzen soll. Die weitere Vorgehensweise beim Klimaschutzmanagement soll unter anderem  im nächsten Kreisausschuss im September besprochen werden.

Bild: Stefan Malzer, LRA Tirschenreuth

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!