Ortsdurchfahrt Waldsassen gesperrt

Anzeige

Waldsassen. Seit gestern ist die Bundesstraße 299 in der Ortsdurchfahrt Waldsassen für den Verkehr vollständig gesperrt. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten während der Bauzeit die Strecke meiden. 

Gestern hat das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach die Bundesstraße 299 in der Ortsdurchfahrt Waldsassen zwischen der Einmündung der Münchenreuther Straße und dem nordöstlichen Ortsausgang für den Verkehr vollständig gesperrt. Die Sperre wird voraussichtlich bis 19.09.2020 andauern.

„Während die bisherigen Bauarbeiten noch unter halbseitiger Sperre mit Ampelregelung durchgeführt werden konnten, ist es zum Einbau der Asphaltschichten unerlässliche, den Verkehr vollständig auszusperren“, so das Staatliche Bauamt. Die Sperre wird in zwei Teilabschnitten erfolgen.

  • Abschnitt 1: Einmündung der Münchenreuther Straße bis Einmündung der Klärwerkstraße
  • Abschnitt 2: Einmündung der Klärwerkstraße bis Ortausgang

Umleitung eingerichtet

Die Umleitungen sind ausgeschildert und erfolgen aus Richtung Eger über Münchenreuth und Konnersreuth zurück zur B299. In Richtung Eger verläuft die Umleitung über Konnersreuth, Seedorf und Münchenreuth zurück nach Waldsassen.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach empfiehlt allen ortskundigen Verkehrsteilnehmern diese Strecke während der gesamten Bauzeit zu meiden. „Wir bitten alle Bürger wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis“, heißt es seitens des Bauamtes.

400.000 Euro Kosten

Im Rahmen der Bauarbeiten werden sowohl die Pflasterrinnen, als auch die Binder- und Deckschicht erneuert. Für die Deckschicht wird ein lärmarmer Asphalt eingebaut. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 400.000 Euro.

Ab morgen ist auch die Ortsdurchfahrt Grafenwöhr für den Verkehr vollständig gesperrt.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!