SpVgg SV Weiden ruft das Blau-Schwarze Herz wieder ins Leben

Anzeige

Weiden. Dies ist das Fazit vom alt- und neugewählten Vorsitzenden der SpVgg SV Weiden Michael Kurz für die Jahreshauptversammlung, welche unter strenger Einhaltung der Covid-19 Vorschriften stattfand. Der ehemalige Oberbürgermeister Kurt Seggewiß wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt.

Von Dagmar Nachtigall

Spvgg Weiden

(von links) Klaus Hartung, Kurt Seggewiß, Christian Schmidt, Michael Kurz, Karl Lang, Manfred Luber.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Fest stand bei dieser etwas andersartigen Jahreshauptversammlung im Jugendraum der SpVgg SV Weiden: „Wir werden auch in Zukunft Freude an diesem Verein haben“, so Kurz. Er freute sich unter den 80 Mitgliedern eine Reihe von Ehrenmitgliedern begrüßen zu dürfen. So nahm der Ehrenvorsitzende Kurt Haas den Weg aus Wien auf sich, um live dabei zu sein.

Im Bericht von Michael Kurz betonte er, dass der Verein in einem Wahnsinnsjahr stecken würde. „Was aktuell auf unserer Sportstätte passiert ist einzigartig. Danke an die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Weiden die eine hervorragende Lösung für die neuen Kunstrasenplätze gefunden hat“.

Für ihn steht fest, dass dieses Sportgelände bei Fertigstellung professionellen Charakter hat. Schatzmeister Reiner Nachtigall, der aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten zur Verfügung stellte, präsentierte einen positiven Kassenbericht. Er dankte besonders den Sponsoren, die den Verein durch ihre Spenden unterstützen.

Bürgermeister Lothar Höher führte danach per Akklamation die Neuwahlen durch. Als erster Vorsitzender wurde Michael Kurz einstimmig bestätigt, ebenso wie Kurt Seggewiß als zweiter Vorsitzender. Schatzmeister wurde Karl Lang, Schriftführer Klaus Hartung, weiter im Vorstand sind Christian Schmidt und Manfred Luber. Als Kassenprüfer wurden Alois Lukas und Elena Heimerl gewählt.

Weiter wurden der Verwaltungsrat und der Vereinsausschuss entschieden. Reiner Nachtigall wurde für seine hervorragende Arbeit gedankt und mit einem Biergeschenk aus der Vorstandschaft verabschiedet.

Bild: Dagmar Nachtigall

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!