Drei Vereine – eine Spielgemeinschaft

Anzeige

Kirchendemenreuth/Windischeschenbach/Neuhaus. Drei Nachbarvereine stellen die Weichen für ihre Zukunft und gründen eine Spielgemeinschaft für die Jugendmannschaft. 

Von Peter Gattaut 

Bei zwei Treffen der zuständigen Verantwortlichen haben die Mitglieder über den gemeinsamen weiteren Weg der Jugendarbeit der drei Nachbarvereine TSV Kirchendemenreuth, SpVgg Windischeschenbach und DJK Neuhaus beraten und einen aussichtsreichen Unterbau geschaffen. In effektiven und angeregten Gesprächen haben sich die drei Vereine darauf geeinigt in Zukunft die Geschicke der Jugendmannschaften in einer Spielgemeinschaft zusammenzulegen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Martin Kandler, Karl Holub (TSV Kirchendemenreuth), Christian Baldauf, Werner Meinert (SpVgg Windischeschenbach), Matthias Sauer, Martin Heimerl (DJK Neuhaus) haben folgende Spielgemeinschaften beschlossen:

Spielgemeinschaften TSV Kichendemenreuth, SpVgg Windischeschenbach, DJK Neuhaus

A-Jugend: Namen und federführend TSV Kirchendemenreuth mit dem Trainergespann Robert und Gerhard Bergler
C-Jugend 1: Namen und federführend DJK Neuhaus,
C-2 Jugend: Namen und federführend SpVgg Windischeschenbach
D-Jugend Großfeld Namen und federführend TSV Kirchendemenreuth mit Trainer Sebastian Mois

Die jeweiligen F-Jugend Teams der drei Vereine sind nicht in der Spielgemeinschaft verankert.

Anzeige

Deine Meinung dazu!