Blue Devils feiern Heimerfolg gegen Aufsteiger

Anzeige

Weiden. Gegen den Aufsteiger HC Landsberg haben die Blue Devils am Sonntag einen 7:5-Pflichtsieg eingefahren. Erst im Schlussdrittel, als die Heimteam den „Offensivmotor“ so richtig anwarf, setzte sich der EVW durch fünf Treffer entscheidend ab. Davor lagen ein ausgesprochen schwaches Mitteldrittel und kein gutes Anfangsdrittel.

Von Chris Sternitzke 

Blue Devils Weiden Landsberg

In der Hans-Schröpf-Arena gab es für Trainer Ken-Latta doppelte Verstärkung aus Straubing. Neben Sohn Nick war auch Adrian Klein mit von der Partie. Erneut passen musste Torjäger Martin Heinisch. Beim Aufsteiger, der größtenteils auf die Bayernligamannschaft der Vorsaison baut, stand der EX-Weidener Patrik Rypar auf dem Eis.

Blitzstart ins Anfangsdritttel

Den Hausherren gelang gegen den HCL, der erstmals nach der Corona-Quarantäne und vielen -Fällen wieder auf dem Eis stand, ein Auftakt nach Maß: Bereits nach 71 Sekunden brachte Edgars Homjakovs die Scheibe im Tor unter. Doch die Mannschaft von Trainer Fabio Carciola schockte das nicht groß. Der Neuling präsentierte sich über weite Strecken der Partie kampfstark und lauffreudig. In einem ausgeglichenen Anfangsdrittel stellte Adriano Carciola (5.) auf 1:1. Für den Pausenstand sorgte Routinier Michael Kirchberger (10.) mit seinem Treffer zum 2:1.

Im Mitteldrittel zeigten die Gastgeber Eishockey zum Abgewöhnen. Der EV Weiden war auf dem Eis viel zu passiv, die Gäste kamen durch einfaches Eishockey zum Erfolg. Folgerichtig erzielte Maximilian Raß (25.) den Ausgleich. Der frisch von der Strafbank gekommene Christopher Mitchell traf in der 38. Minute zur Landsberger Führung, die gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Torflut im Abschlussdrittel

Die Ansprache von Ken Latta in der zweiten Pause zeigte wohl Wirkung. Innerhalb von drei Minuten brachte sich der EVW drei Mal auf die Anzeigetafel. Nick Latta (41.), Edgars Homjakovs (42.) und Marius Schmidt (44.) drehten die Partie zu einer 5:3-Führung. Der EVW war nun spielbestimmend, große Müdigkeit spürte man beim HCL trotz der langen Pause dennoch nicht. In der 46. Minutetraf der Ex-Weidener Patrik Rypar zum 4:5. Mit dem 6:4 (49.) erzielte Kontingentspieler Edgars Homjakovs bereits seinen dritten Treffer. Er benutzte den HCL-Goalie als Bande. Mit dem 7:4 (55.) durch Dennis Palka in doppelter Überzahl war die Partie endgültig entschieden. Dennoch betrieben die Landsberger (58.) mit dem 5:7 durch Sturm noch einmal Ergebniskosmetik. Ein aus Sicht der Weidener vermeidbares Gegentor.

Zwei Auswärtsspiele stehen bevor

Für den 1. EV Weiden stehen nun zwei Auswärtsspiele bevor. Zunächst geht es am Dienstag, 20 Uhr, beim Höchstadter EC um die nächsten Punkte Für die Mittelfranken ist es die erste Partie nach der Corona-Quarantäne. Am Sonntag, 6. Dezember, geht es dann bei Aufsteiger EHF Passau weiter. Die Blackhawks bestritten am Freitag beim 2:5 gegen den EV Füssen ihr letztes Spiel.

Statistik: Blue Devils Weiden – HC Landsberg 7:5 (2:1, 0:2, 5:2$)

Tore: 1:0 (1:11) Edgars Homjakovs (Schusser, Rubes), 1:1 (4:15) Adriano Carciola (Rypar, Mitchell), 2:1 (9:50) Michael Kirchberger (Habermann, Palka), 2:2 (24:54) Maximilian Raß (Krammer), 2:3 (37:03) Christopher Mitchell (Gäbelein), 3:3 (40:27) Nick Latta (Rubes, Müller), 4:3 (41:30) Edgars Homjakovs (Schmidt, Schusser), 5:3 (43:00) Marius Schmidt (Rubes, Jakob), 5:4 (45:00) Patrik Rypar (Carciola, Raß), 6:4 (48:39) Edgars Homjakovs (Louis Latta, Schmidt), 7:4 (54:24) Dennis Palka (Nick Latta, Rubes), 7:5 (57:00) Dennis Sturm; Strafminuten: Weiden 6 – Landsberg 10; Powerplay: Weiden 1/5 – Landsberg 0/3; HSR: Thorsten Lajoie

Nachholspiele gegen Höchstadt und Lindau

Nachdem die Spiele der Blue Devils bei den Lindau Islanders (15.11.) und gegen die Höchstadt Alligators (17.11.) abgesagt werden mussten, stehen für beide Partien nun die Nachholtermine fest. Während die Mittelfranken am 15.12. (Beginn 20 Uhr) in Weiden zu Gast sind, müssen die Blue Devils am 21.02.2021 die Reise an den Bodensee antreten.

Beide Spiele werden live auf spradeTV übertragen.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!