Drei Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Anzeige

Waldershof. In einem Zimmer einer Senioreneinrichtung in Waldershof ist ein Feuer ausgebrochen: Ein Rollstuhl brannte lichterloh. 

Feuer Brand Seniorenheim Waldershof Feuerwehreinsatz

Das Feuer ist am Montagabend gegen 20:40 Uhr ausgebrochen. Das Pflegepersonal hat Rauch bemerkt, das aus einem Patientenzimmer im ersten Stock gekommen ist. Das Zimmer soll komplett verraucht gewesen sein, zwei Pflegekräfte (22-Jährige und 27-Jähriger) wollten zur Hilfe eilen, konnten das Zimmer deshalb aber nicht betreten.

Einsatzkräfte aus Waldershof, Marktredwitz, Poppenreuth, Walbenreuth und Mitterteich haben den Mann (68) aus dem Zimmer gerettet, der direkt neben dem Brandherd im Bett lag. Laut Polizeiangaben ist der Rollstuhl des Mannes lichterloh in Flammen geraten.

Kreisbrandmeister Wührl war als Einsatzleiter mit rund 50 Männern und Frauen und 13 Fahrzeugen vor Ort, außerdem der Rettungsdienst mit 25 Einsatzkräften und zwölf Fahrzeugen.

Drei Verletzte

Rettungskräfte haben den 68-Jährigen mit einer Rauchgasintoxikation und Brandverletzungen an den Gliedmaßen und im Gesicht ins Krankenhaus Marktredwitz gebracht. „Es besteht aktuell keine Lebensgefahr“, erklärt der Polizeisprecher. Auch der Pfleger hat eine Rauchgasvergiftung erlitten und ist zur Beobachtung im Krankenhaus in Marktredwitz. Die Pflegerin wurde ambulant vor Ort wegen eines Schocks versorgt. Sonst wurde keiner der Bewohner im Seniorenheim verletzt.

Enormer Schaden

Die Feuerwehrleute entlüfteten das verrauchte Treppenhaus des Traktes. Eine Evakuierung des Heimes war dank des schnellen Handelns der Einsatzkräfte nicht notwendig.

„Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei Tirschenreuth erscheint eine fahrlässige Brandstiftung im Umgang mit Zigaretten wahrscheinlich. Der Sachschaden des Zimmerbrandes dürfte sich auf mehrere zehntausende Euro belaufen“, teilt der Polizist mit.

Bilder: NEWS5/Wellenhöfer 

Anzeige

Deine Meinung dazu!