[Update] Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf B470

Anzeige

Weiden. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B470 auf Höhe Latsch sind zwei Autos frontal zusammengekracht. Feuerwehrkräfte mussten eine Frau aus ihrem Wagen befreien. 

Laut ersten Informationen kollidierten zwei Fahrzeuge kurz vor der Kreuzung nach Neunkirchen frontal miteinander, nachdem das rote Auto auf die Gegenfahrbahn geraten war. Die junge Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt.

[Update] Mit Auto in den Gegenverkehr

„Der Grund ist noch immer nicht abschließend geklärt. Es bleibt demnach noch abzuwarten, was die Ermittlungen der Polizei Weiden abschließend zur Unfallursache erbringen“, erklärt ein Polizeisprecher aus Weiden.

Eine Weidenerin (53) war am Nachmittag auf der B470 in Richtung Weiden unterwegs, ein Autofahrer (41) aus dem Raum Neustadt/WN in entgegengesetzter Richtung. Etwa bei der Abzweigung Latsch soll die Frau auf die Gegenfahrbahn geraten sein, warum ist noch unklar. Der Neustädter hat das erkannt und versucht den Wagen abrupt zum Stillstand zu bringen, was ihm laut Polizei größtenteils gelungen ist. Das Bremsmanöver habe so zumindest die Aufprallgeschwindigkeit deutlich verringern können. Frontal gekracht hat es aber trotzdem.

Bei dem Aufprall wurde die Frau schwer verletzt und in ihrem Wagen eingeklemmt. Rettungskräfte haben sie aus dem Autowrack befreit und anschließend ins Klinikum Weiden gebracht. Der Neustädter soll sich nur leicht verletzt haben, war aber auch für einen kurzen Check im Krankenhaus.

Beide Autos waren Fälle für den Abschleppdienst. Laut Polizei ist Gesamtschaden von 20.000 Euro entstanden. Die Strecke war zeitweise komplett gesperrt, weshalb es zu Behinderungen im einsetzenden Feierabendverkehr gekommen ist.

Fotos: NEWS5/DESK

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!